4-Tage-Vorhersage

Wetterkarte

Wettervorhersage Hessen

Am Donnerstag halten sich meist dichte Wolken mit zeitweiligem Regen. In der Südhälfte regnet es zum Teil länger andauernd und besonders in den Staulagen der Mittelgebirge auch ergiebig. Im Norden kann es vorübergehend längere Regenpausen geben, im Laufe des Nachmittags kommt es aber auch hier wieder verbreitet zu Regen. Am späten Abend und zu Beginn der Nacht geht der Regen von Westen her in Schauer über, auch einzelne Gewitter sind möglich und dann kann es bis in die Niederungen Sturmböen, örtlich sogar schwere Sturmböen oder sogar orkanartige Böen geben. Es werden Höchstwerte von 9 bis 13 Grad erreicht, auf den Bergen 6 bis 9 Grad.

Der Süd- bis Südwestwind weht oft mäßig bis frisch. Am Abend und in der ersten Hälfte der Nacht zum Freitag ist er mitunter stark und es gibt Sturmböen bis hin zu einzelnen orkanartigen Böen.

In der Nacht zum Freitag sind anfangs einige Schauer, vereinzelt Gewitter unterwegs und es ist mit Sturmböen bis hin zu einzelnen orkanartigen Böen zu rechnen. Nach Mitternacht gibt es nur noch einzelne Schauer, die im Bergland in Schnee übergehen können und neben Wolkenfeldern klart es zum Teil auf. Die Luft kühlt auf 6 bis 1 Grad ab.

Am Freitag gibt es mal sonnige Abschnitte mal ist es stärker bewölkt. Es sind einzelne Regen- oder Graupelschauer, im Bergland auch Schneeschauer unterwegs, oft bleibt es aber trocken. Windig. Höchstwerte: 6 bis 11 Grad.

Auch am Samstag gibt es einen Wechsel aus Sonne und Wolken. Dazu ziehen gelegentlich Regen- oder Graupelschauer samt einzelner Gewitter durch. Im Bergland sind auch Schneeschauer möglich. Tiefstwerte: 4 bis 0 Grad, Höchstwerte: 5 bis 10 Grad.

Am Sonntag gibt es viele Wolken, nur etwas Sonne und gebietsweise fällt Regen, im Bergland zum Teil Schnee. Tiefstwerte: 4 bis -1 Grad, Höchstwerte: 5 bis 10 Grad.

Unsere Redaktion bereitet die Wetterdaten für Sie speziell nach Regionen und Tageszeit auf.