Mörlenbach-Weiher - Glocke
Bild © Jens Naumann 2018

Am 24. August 1925 wurde mit dem Bau der Kirche in Weiher begonnen. Eingeweiht werden konnte dann die Kirche am 3. Oktober 1926 durch Bischof Ludwig Maria Hugo.

Audiobeitrag
Glocken

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Möhrlenbach-Weiher: Herz-Jesu-Kirche

Ende des Audiobeitrags

In einer Kupferhülse eingelötet und in den Haupt- und Grundstein eingemauert wurde eine Urkunde, die mit den Sätzen beginnt: "Im Namen der allerheiligsten Dreifaltigkeit, zu Ehren des eucharistischen Herzens Jesu, der Hl. Kleinen Theresia sowie der Hl. Philomena zum Andenken an den eucharistischen Papst Pius X. ..."

Die Glocken

Das Läutwerk der Herz-Jesu Kirche zu Weiher besteht aus 3 Glocken. Alle drei Glocken wurden von der Fa. Hamm in Frankenthal gegossen. Zwei Glocken konnten am 18.12.1927 eingeweiht werden.
Das Gesamtgewicht der Glocken beträgt 1072 kg.

Die Tonabstimmung der drei Glocken ist auf das "Te Deum-Motiv" eingestellt.

Die Glocken im Einzelnen
Glocke 1: Herz-Jesu Glocke
Gewicht: 545 kg
Stimmung: g
Lautstärke: 77 dB (A)
Zusatzfunktion: Stundenschlag der Turmuhr
Herstellungsjahr: 1927

Glocke 2: Marien-Glocke
Gewicht: 310 kg
Stimmung: b
Lautstärke: 82 dB (A)
Zusatzfunktion: Viertelstundenschlag der Turmuhr
Herstellungsjahr: 1955

Glocke 3: Josefs-Glocke
Gewicht: 217 kg
Stimmung: c2
Lautstärke: 77 dB (A)
Zusatzfunktion: Wandlungsläuten, Begräbnisläuten
Herstellungsjahr: 1927

Die Lautstärken beim Zusammenläuten ergeben diese Werte:
Glocke 1 und 2: 82 dB (A)
Glocke 2 und 3: 81 dB (A)
Glocke 1+2+3: 84 dB (A)  

Recherche und Text: Richard Senz
Bearbeitung Martin Huber, Diakon

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit