Pfarrkirche St. Jakobus in Frankfurt-Harheim
Bild © Jens Naumann / hr

Die katholische Pfarrkirche Sankt Jakobus wurde in den Jahren 1932/1933 errichtet und löste die barocke Vorgängerkirche aus dem Jahr 1686 ab, die für den stark gewachsenen Ort zu klein geworden war.

Audiobeitrag
Glocken

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Frankfurt-Harheim: St. Jakobus

Ende des Audiobeitrags

Das dreistimmige Geläut der alten Kirche wurde in den Turm der neuen Kirche übernommen und um eine vierte Glocke ergänzt. Diese Glocken mussten – bis auf die kleinste Glocke - am 17. März 1942 abgeliefert werden, um zu Kriegsmaterial umgegossen zu werden. Am 28.09.1952 erhielt die Kirche ein neues vierstimmiges Geläut, das in der Glockengießerei Feldmann und Marschel in Münster/Westfalen gegossen wurde:

  • Michaelsglocke (fis) 810 kg
  • Marienglocke (a) 450 kg
  • Jakobusglocke (h) 310 kg
  • Bruder-Konrad-Glocke (cis) 215 kg

Von Jürgen Meß

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit