Pfarrkirche St. Jakobus in Frankfurt-Harheim
Bild © Jens Naumann / hr

Die katholische Pfarrkirche Sankt Jakobus wurde in den Jahren 1932/1933 errichtet und löste die barocke Vorgängerkirche aus dem Jahr 1686 ab, die für den stark gewachsenen Ort zu klein geworden war.

Audiobeitrag
Glocken

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Frankfurt-Harheim: St. Jakobus

Ende des Audiobeitrags

Das dreistimmige Geläut der alten Kirche wurde in den Turm der neuen Kirche übernommen und um eine vierte Glocke ergänzt. Diese Glocken mussten – bis auf die kleinste Glocke - am 17. März 1942 abgeliefert werden, um zu Kriegsmaterial umgegossen zu werden. Am 28.09.1952 erhielt die Kirche ein neues vierstimmiges Geläut, das in der Glockengießerei Feldmann und Marschel in Münster/Westfalen gegossen wurde:

  • Michaelsglocke (fis) 810 kg
  • Marienglocke (a) 450 kg
  • Jakobusglocke (h) 310 kg
  • Bruder-Konrad-Glocke (cis) 215 kg

Von Jürgen Meß

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit