Biebergemünd-Kassel - Glocke
Bild © Jens Naumann 2018

Die Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk ist eine römisch-katholische Kirche. Sie steht im Biebergemünder Ortsteil Kassel.

Audiobeitrag
Glocken

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Biebergemünd-Kassel: St. Johannes Nepomuk

Ende des Audiobeitrags

An der Stelle der heutigen Kirche inmitten des Dorfes stand einstmals eine uralte Kapelle, die auf das Jahr 1313 datiert wurde. Sie war bis ca. 1789 vom Dorffriedhof umgeben. Der Überlieferung nach soll es eine Kreuzauffindungs-Kapelle gewesen sein. Im Frühjahr 1789 begann man mit dem Abbruch der alten Kapelle, von der nur der Chor stehen blieb, und mit dem Neubau der Kirche. Im gleichen Jahr wurde auch die gewünschte Kaplanstelle eingerichtet.

Erweiterung im Jahr 1903

Da nach gut 100 Jahren die Einwohnerzahl auf über 900 gestiegen und die Kirche für den Sonntagsgottesdienst wiederum zu klein geworden war, entschloss man sich, sie abermals zu erweitern. Am 5. Juni 1903 wurde mit den Bauarbeiten begonnen. Das stehen gebliebene Kirchenschiff wurde durch ein geräumiges Querschiff mit vorgelegtem Chor zu einer Kreuzkirche verlängert. Insgesamt ist sie jetzt 32 m lang, im Längsschiff 9,5 m und im Querschiff 18 m breit. Gleichzeitig wurde auf der Westseite ein neuer 36 Meter hoher Glockenturm aus Rotsandstein angebaut. Die Westfassade schmückt oberhalb des Hauptportals die Welterlöser-Statue in einer Steinnische.

Vier neue Bronzeglocken

Nach der Fertigstellung wurde die Kirche im Rahmen von großen Feierlichkeiten, am 13. September 1904, durch Bischof Adalbert Endert aus Fulda eingeweiht. Nach 1904 wurden an dem Kirchenbauwerk, außer der Sakristeierweiterung von 1970, keine baulichen Veränderungen mehr vorgenommen. Von 2007 bis 2010 wurde die Kirche außen und innen saniert und renoviert.

Wegen des 1. Weltkriegs wurden die ursprünglichen Glocken 1918 eingeschmolzen und durch Stahlglocken ersetzt. Am 23. Februar 1958 wurden feierlich vier neue Bronzeglocken im Kirchturm angebracht. Sie wurden von der Firma Schilling, Heidelberg geschaffen und haben ein Gesamtgewicht von 2.295 kg. Jede Glocke wurde auf einen Namen geweiht:

  • St. Josef: Ton: f; Gewicht: 1.027 kg; Durchmesser: 1,15 m
  • Ave Maria: Ton: as; Gewicht: 574 kg; Durchmesser: 0,95 m
  • St. Joh. Nepomuk: Ton: b; Gewicht: 400 kg; Durchmesser:0,82 m
  • St. Schutzengel; Ton: c; Gewicht: 294 kg; Durchmesser: 0,78 m
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit