Sukkulenten
Verschiedene Sukkulenten und Kakteen lassen sich auch gut in einem Topf kombinieren. Bild © Pixabay

Ihre Heimat ist die Wüste, sie vertragen Sonne und brauchen wenig Wasser: Sukkulenten. Die in der Regel pflegeleichten Pflanzen bieten zahlreiche unterschiedliche Formen und bunte Blüten. Informationen zur Auswahl und Pflege von Christine Böhm von den Kakteenfreunden "Friedrich Ritter" Kassel.

Welche Sukkulenten sind dekorativ und auch für Anfänger gut geeignet?

Eine Auswahl schöner sukkulenter Pflanzen ist nicht leicht, da dazu auch die Kakteen gehören. Für Anfänger besonders geeignet sind Echeverien (Dickblattgewächse), z. B. Echeveria derenbergii mit schöner orangefarbener Blüte oder Haworthia retusa mit rosettenförmigen Bättern oder Haworthia truncata mit fächerförmiger Blattanordnung.

Weitere schöne Pflanzen mit einem besonders dekorativen Wuchs sind Euphorbia obesa, auch Seeigel-Wolfsmich genannt, die einem Kaktus ähnelt, aber doch eine Euphorbie ist. Für Ampeln eignen sich die hängenden Sedum morganianum (Schlangen-Fetthenne) oder Senecio rowleyanus (Perlenkette, Erbsenpflanze, "Erbsen am Band"). Mit ihren besonderen Blatfformen sind sie besonders dekorativ.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Ausgewählte Sukkulenten im Überblick

Ende der Bildergalerie

Höher wachsende Pflanzen mit einem besonders dekorativen Aussehen sind der Christusdorn (Euphorbia milii) oder der Geldbaum (Crassula ovata). Schön ist auch Crassula falcata "Morgans Beauty" (Propellerbaum). Sie wächst teppichförmig.

Bei Kakteen wären Mammillarien, Rebutien, Lobivien und Parodien zu nennen. Von allen Pflanzen kann man viele Arten zu schönen Sammlungen zusammenstellen.

Sehr dekorativ ist ebenfalls die Wüstenrose (Adenium obesum) mit knollenförmigem Stamm und großen rosa-weißen Blüten. Kleinbleibende Pachypodium-Arten eignen sich auch gut für die Fensterbank. Bekannteste Pachypodium-Vertreterin ist die Madagaskarpalme.

Welches Pflanzsubstrat brauchen Skukkulenten?

Alle sukkulenten Pflanzen brauchen ein durchlässiges Substrat ohne viele Humusanteile. Gekaufte Kakteenerde aus dem Gartenmarkt sollte am besten mit Kies, Quarzsand oder Lavalit vermischt werden.

Welchen Dünger brauchen sie und wie oft sollte man Düngen?

Gedüngt wird mit Kakteendünger zwischen Mai und Juli. Für große Pflanzen eignet sich auch Blaukorn, das man leicht in das Substrat einkratzt.

Welches Klima (Temperatur, Luftfeuchtigkeit) brauchen Sukkulenten und welchen Standort sollte man prinzipiell wählen?

Fast alle sukkulenten Pflanzen stammen aus Halbwüsten oder Gebieten mit Trockenzeiten. Alle brauchen Sonne und im Winter eine Zeit mit kühleren Temperaturen und kaum oder gar kein Wasser, aber sie wollen auch im Winter im Hellen stehen.

Auch einen sukkulente Pflanze braucht genügend Wasser, wenn sie wachsen und blühen soll. Wenn im Sommer gegossen wird, dann kräftig, aber kein Wasser im Untersatz stehen lassen. Danach die Töpfe wieder austrocknen lassen. Staunässe unbedingt vermeiden!

Was ist von solchen Mini-Landschaften im Glas zu halten?

Kakteen- oder Sukkulenten-Landschaften im Glas funktionieren nur bei weiten Öffnungen und mit wenig Wasser beim Gießen, damit die Luftfeuchtigkeit im Gefäß niedrig bleibt. Steigt die Luftfeuchtigkeit, hat man nicht lange Freude daran. Aber eigentlich sind solche Arrangements, auch wenn sie sicherlich dekorativ sind, nicht pflanzengemäß.

Sukkulenten im Glas
Bei solchen Pflanzen im Glas darf sich keine hohe Luftfeuchtigkeit bilden. Bild © Pixabay

Es ist inzwischen auch eine Unsitte, Echeverien oder Tillandsien mit Farbe zu "verschönern". Dadurch nimmt den Pflanzen aber dann buchstäblich die Luft zum Atmen. Auf Kakteen werden manchmal Blüten durch das Anbringen von Trockenblumen vorgetäuscht. Das führt aber häufig dazu, dass die Pflanzen an den Nadeln faulen und eingehen. Sukkulenten und Kakreen sind natürlich schön, sie brauchen einen zusätzlichen Schnickschnack eigentlich nicht.

Weitere Informationen

Kakteenfreunde "Friedrich Ritter" Kassel

Bereits seit 1928 gibt es den Verein, der heute aufgrund des Nachwuchsmangels "nur" noch ein Freundeskreis ist. Nichtsdestotrotz engagieren sich die Mitglieder für ihr Hobby und bieten ihr Wissen allen Interessierten an. Dienstags zwischen 10:00 und 12:00 Uhr kann sich jeder mit Fragen rund um Kakteen und Sukkulenten an sie direkt wenden, dann sind die Mitglieder im Kakteenhaus im Botanischen Garten Kassel anzutreffen. Dort ist auch im Frühjahr die Blüte der großen Agave zu bestaunen, die sich über mehrere Wochen hinzieht. Die Blüte wird am Ende etwa acht Meter hoch sein. Dafür müssen sogar Fenster ausgehängt werden.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 06:05 Uhr, 22.01.2018

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit