hr4-Musiktest

Vielen Dank! Das müssen wir vorweg sagen, denn es haben sehr viele Abonnentinnen und Abonnenten sich die Zeit genommen und uns ihre Meinung bei unserer kleinen Befragung mitgeteilt. Wie ist das Ergebnis ausgefallen und wie gehen wir damit um? Wir verraten es.

Weitere Informationen

Gewinnerin

Zu gewinnen gab's auch was: Die signierte CD von der Gruppe WIND ging an hr4-Hörerin Tanja Dietz aus Heuchelheim.

Ende der weiteren Informationen

Welche Stars, welche Hits wollen Sie häufiger in hr4 hören? Das wollten wir im letzten hr4-Newsletter von Ihnen wissen und viele haben sich beteiligt und sind hr4-Musiktester geworden.

Doch was passiert jetzt mit dieser Abstimmung und den Testergebnissen? Das haben wir hr4-Musikchef Martin Woelke gefragt.

Martin, welche Hits waren denn die beliebtesten?

Martin Woelke hat in das erste Duett-Album von Florian Silbereisen und Thomas Anders reingehört.

Das war eindeutig auf Platz eins die Flower-Power-Hymne "San Francisco" von Scott McKenzie. Der Hit aus dem Jahr 1967 ist seit vielen Jahren der Lieblingstitel vieler hr4-Hörerinnen und -Hörer, daher nicht wirklich überraschend. Knapp dahinter lag schon Showmaster und Sänger Andy Borg mit seinem aktuellen Hit "Ist der Ruf erst ruiniert" und Platz drei teilten sich Christin Stark ("Sag wann") und Roland Kaiser ("Weil Du es bist").

Was passiert jetzt mit den Ergebnissen?

Wir machen solche Befragungen ja regelmäßig mit repräsentativ ausgewählten Hörerinnen und Hörern und arbeiten diese dann in unser Musikprogramm ein. Weil wir jede Menge Platz für Lob und Kritik gelassen haben, sind natürlich die einzelnen Rückmeldungen besonders wertvoll für uns. Die hab ich schon alle gelesen, das hat großen Spaß gemacht.

Klar, viele sind mit der Musikmischung von hr4 zufrieden, sonst würden sie uns vermutlich auch nicht jeden Tag einschalten. Aber manche haben sich z. B. mehr Abwechslung gewünscht, manche wollen mehr Oldies hören, andere wollen, dass wir auch weiterhin junge und neue Schlagerkünstler fördern. Da für die Zukunft die richtige Mischung zu finden, wird weiterhin die Herausforderung sein.

Dann haben wir ja die hr4-Musiktester noch gefragt, welche Titel wir häufiger spielen sollten und welche seltener. Auch wenn alle abgefragten Titel sehr beliebt sind, werden wir zumindest die Hits, die nicht ganz so gut abgeschnitten haben, künftig deutlich seltener oder gar nicht mehr im Programm einsetzen. Das sollte jetzt schon hörbar sein.

Dürfen die hr4-Hörerinnen und -Hörer denn jetzt öfter über die Musik mitbestimmen?

In "hr4-Wünsch Dir was" und am Samstagabend, bei den "hr4 Gute Laune-Hits", machen das die hr4-Hörerinnen und Hörer ja jetzt schon täglich ganz aktiv, aber erst mal vielen Dank für die überaus große Beteiligung an alle, die mitgemacht haben, das hat uns wirklich gefreut und ein bisschen überrascht. Aber umso aussagekräftiger sind natürlich die Ergebnisse - das ist große Klasse!

Und daher werden wir auch schon in einer der nächsten Newsletterausgaben wieder hr4-Musiktester suchen. Ich hoffe, da machen dann wieder so viele mit und hr4 noch ein bisschen besser.