Audio

Die Campingplatz-Seelsorge vom Edersee

Für die Camper auf dem Platz in Scheid hat sich die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EWWK) schon im letzten Jahr etwas einfallen lassen: Es gibt geistlichen Beistand sowie Gottesdienste und Andachten auf der Liegewiese oder im Zentrum am See.

Schon seit dem letzten Jahr ist die EWWK mit der Aktion "Kirche unterwegs" auf dem Campingplatz in Scheid aktiv. Jetzt auch mit einem Zentrum mit Café. Dort ist der Theologe und Sozialpädagoge Peter Dietrich für die Gäste und ihre Sorgen und Nöte da.

Spielte im letzten Jahr vor allem die Corona-Pandemie eine große Rolle, sorgen sich in diesem Jahr viele um den Krieg vor unserer Haustür und die steigenden Preise für Gas und Benzin. Diese Belastungen nehmen die Leute mit in den Urlaub, auch wenn sie das nicht wollten. Und hier kommt dann Peter Dietrich ins Spiel.

Die Cafédrale am Edersee

Reden hilft oft schon

Er hat ein offenes Ohr für die Menschen, die zu ihm kommen. Allerdings gibt der Seelsorger offen zu, dass er niemand bei komplexen Problemen eine einfache Lösung anbieten kann. Dazu muss man sich doch länger kennen. Aber er hört zu, gibt Tipps und versucht einen Weg zu einer Lösung zu zeigen. Oft reicht es allerdings schon, wenn die Menschen ihre Ängste mal von der Seele reden können.

Zu seiner "Kundschaft" gehören Feriengäste, die auch im Urlaub in die Kirche gehen wollen, aber auch solche, die sonst nichts mit Kirche und Religion am Hut haben. Sie nutzen das Angebot, um einfach mal mit jemand zu reden, der zuhört. Und das ist auch die Idee der Campingplatz-Seelsorge: Die Kirche geht dahin, wo die Menschen sind und hört ihnen zu. Am Edersee wird das Angebot gut angenommen.

Die Cafédrale am Edersee

Gottesdienst in der "Cafédrale"

Zu den Veranstaltungen gehört sonntags um 10:30 Uhr ein Gottesdienst. Samstags wird ab 22:00 Uhr eine Andacht abgehalten. Kinder können am Samstagvormittag zur Kinderstunde und freitags finden verschiedene Konzerte statt. Außerdem hat das Gemeindezentrum, die sogenannte "Cafédrale", an den Wochenendnachmittagen geöffnet. Neben Peter Dietrich gehören weitere Ehrenamtliche zum Team, das für die Camperinnen und Camper da ist.

Die "Cafédrale" ist zu einem Ort der Begegnung und des Austauschs geworden und wird von den Gästen des Campingplatzes gut angenommen.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen