Florian Silbereisens neues Tattoo
Florian Silbereisen hat sich ein neues Tattoo stechen lassen. Es zeigt einen Kompass und eine Landkarte - beides soll ihn in seiner neuen Rolle unterstützen. Bild © picture-alliance/dpa

Florian trägt seine neue Rolle als Kapitän des "Traumschiffs" bereits unter der Haut. Außerdem treffen sich diverse Promis zum Weißwurst-Zutzeln in Kitzbühel und Dieter Zetsche kann sich über seine üppige Rente freuen.

Ein frischer Wind weht auf dem "Traumschiff"

Es geht doch nichts über ein gesundes Selbstbewusstsein. Florian Silbereisen hat reichlich davon. Unser neuer "Traumschiff"-Kapitän geht seine Rolle erfolgssicher an: "Ich weiß, was ich kann". Etwas Besseres als er könne dem "Traumschiff" doch gar nicht passieren, so Silbereisen. Diese Serie sei fast 40 Jahre alt und plötzlich werde sie zum ganz aktuellen Thema auf Titelseiten und im Netz. Für seine neue Rolle ließ Silbereisen sich extra ein Tattoo stechen. Es zeigt einen Kompass und eine Landkarte - so findet er bestimmt immer den richtigen Weg.

Allerdings sollten wir nicht verschweigen, dass die Schlagzeilen und Berichte nicht alle durchweg positiv ausgefallen sind. Es hatte auch reichlich negative Kritik am neuen Mann auf der "Traumschiff"-Brücke gegeben. Alle weiteren wichtigen Informationen finden Sie in unserem Artikel:

Promiauflauf zur Weißwurstparty

Arnold Schwarzenegger, Andreas Gabalier, diverse ehemalige Misswahl-Kandidatinnen und Moderatorin Verona Poot haben sich mit vielen weiteren Promis zum Zutzeln getroffen. Bei der traditionellen Weißwurstparty zum Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel haben die VIPs ordentlich gefeiert. Schwarzenegger gab dabei zwischenzeitlich sogar den Dirigenten, nachdem er zuvor 90 Minuten im Fitnessraum des Hotels trainiert hatte. Andreas Gabalier hat der österreichischen Tageszeitung "Krone" verraten, dass er bei der Party im Vorjahr acht Weißwürste verputzt habe.

Von nichts kommt nichts.

Weißwurstparty
Andreas Gabalier (l.) und Arnold Schwarzenegger (r.) haben sichtlich Spaß auf der Weißwurstparty. Ob Gabalier dieses Jahr wieder so viele Weißwürste gezutzelt hat? Bild © picture-alliance/dpa

Sorgenfrei in den Ruhestand

Dieter Zetsche wird nach seinem Abschied als Daimler-Chef jährlich mindestens 1,05 Millionen Euro Ruhegehalt bekommen. Dabei wird es aber wohl nicht bleiben. Ein Daimler-Sprecher hat angekündigt, über die mehr als eine Million im Jahr können weitere Ansprüche entstehen. Zetsche wird im Mai seinen Posten als Vorstandsvorsitzender verlassen. Ausgezahlt wird seine Rente ab 2020. Die Übergangszeit wird er finanziell überbrücken können.

 Daimler-Chef Zetsche
Daimler-Chef Dieter Zetsche kann sich über seine üppige Rente freuen. Bild © picture-alliance/dpa

Sendung: hr4, hr4 am Nachmittag, 29.01.2019, 14:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit