Gartenwerkzeug
Was Sie wirklich für die Gartenarbeit brauchen, das weiß Thomas Pilgrim, der hr4-Garten-Doc. Bild © Colourbox.de

Bald beginnt wieder die neue Gartensaison. Welche Basisausrüstung Sie für die Gartenarbeit brauchen, das weiß der hr4-Garten-Doc.

Natürlich kommt es darauf an, wie groß Ihr Garten ist, was Sie konkret dort vorhaben und wie ambitioniert Sie sind. Doch für einen mittelgroßen Garten mit ungefähr 200 Quadratmeter brauchen Sie diese zehn Gartenhelfer:

Spaten

Er sollte nicht zu schwer sein. Das Blatt sollte aus Edelstahl sein und der Trittschutz bzw. die Trittfläche ausreichend groß und stabil. Inzwischen gibt es Modelle mit ergonomisch geformtem Stiel. Das kann für den Rücken entlastend sein, aber man sollte schauen, ob man in der Handhabung damit gut klar kommt, oder ob man schlecht sieht, wo man einsticht.

Rechen

Beim Rechen kommt es auf das Einsatzgebiet an. Für das Zusammenrechen von Laub und Grasschnitt eignet sich guter Fächerrechen. Zum glätten eines Gartenbeets ist ein Zinkenrechen besser. Hier reicht ein kleiner Stahlrechen durchaus. Wer möchte, kann sich natürlich auch für einen großen Holz- oder Aluminiumrechen entscheiden.

Hacke

Die Hacke dient zum Lockern des Bodens. Man sich für reine Hacken oder Kombi-Geräte entscheiden. Dabei ist eine Seite mit einem geraden Blatt versehen, die andere hat drei Zinken. Damit lassen sich viele Arbeiten im Beet gut abdecken. Wichtig ist hierbei der Stiel. Hier sollen sie auf die passende Länge achten, damit Sie nicht gebückt arbeiten müssen.

Besen

Gleiches gilt für den Besen. Nehmen Sie unterschiedliche Modelle in die Hand.

Handspaten und Jäter

Gibt es als Kombiprodukt. Besser handhabbar sind Handspaten und Jäter allerdings als separate Werkzeuge; vorzugsweise mit einem Holzgriff, der gut in der Hand liegt.

Gartenschere

Da stellt sich die Frage: Amboss- oder Bypassschere. Bei der Ambossschere gibt es eine keilförmige Schneide und als Gegenstück eine feste Seite, den Amboss. Das hilft besonders beim Schneiden von hartem Holz. Die Bypassschere verfügt auf beiden Seiten über Klingen. Die Klingen sind übrigens die wichtigsten Bestandteile einer Schere. Sie sollten, um möglichst lange Freude daran zu haben, aus hochwertigem Werkzeugstahl sein. Ansonsten sollten Sie schauen, wie die Schere in der Hand liegt. Das ist natürlich für das Schneiden auch nicht unwichtig.

Messer

Es muss kein spezielles Gartenmesser sein. Ein ausrangiertes Küchenmesser reicht in der Regel völlig aus.

Eimer

Das Material ist egal. Gut sind beispielsweise Baueimer, die recht stabil sind und einiges aushalten. Wichtig ist, dass Sie Unkraut oder Erde gut darin transportieren können.

Gießkanne

Es gibt natürlich sehr dekorative Kannen aus Zink, doch allgemein reichen die Modelle aus Kunststoff, die es auch in verschiedenen Farben gibt. Sie sind ist leicht zu tragen und es gibt sie in verschiedenen Größen. Man sollte allerdings darauf achten, dass die gefüllte Kanne gut in der Hand liegt und nicht auf der Ausgussseite nach unten zieht. Was auch von Vorteil ist: Ein Nippen zum Aufstecken des Brausekopfes, wenn man den nicht braucht. Der Brausekopf wird ja gerne mal verlegt oder gar verloren.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 05.03.2019, 06:05 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit