Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Falschfahrer.mp3

Geisterfahrer auf der Autobahn (COLLAGE)

Täglich tauchen in den Verkehrsmeldungen im Radio Hinweise auf Falschfahrer auf. Eine unangenehme Situation, wenn man auf der betroffenen Strecke unterwegs ist. Unsere Expertin empfiehlt als wichtigste Maßnahme Ruhe zu bewahren.

Wenn im Radio die Durchsage kommt, dass ein Falschfahrer auf der Autobahn unterwegs ist und man auf dieser Strecke fährt, sollte man zuerst ruhig bleiben und die Geschwindigkeit verringern. Dann auf jeden Fall rechts fahren und nicht überholen. Die linke und ggf. mittlere Fahrspur meiden. Nähert man sich einem Rastplatz oder eine Ausfahrt, kann man dort die Autobahn verlassen und abfahren.

Unsere Expertin Eva von der Schulenburg vom Auto Club Europa (ACE) rät, auf keinen Fall zu versuchen, den Falschfahrer zu stoppen! Wenn man ihn sieht, rechts fahren und, wenn man über eine Freisprecheinrichtung verfügt, die Polizei verständigen, möglichst mit Angabe des genauen Standorts oder des Streckenabschnitts. Durch das Einschalten der Warnblinkanlage sollte man die nachfahrenden Fahrzeuge warnen.

Wenn man selbst zum Geisterfahrer wird

Sollte man selbst einmal in die Situation geraten, zum Falschfahrer zu werden, heißt es auch hier: Ruhe bewahren. Dann Licht und Warnblinker einschalten, Geschwindigkeit reduzieren und möglichst an einer übersichtlichen Stelle am rechten Rand, aus Sicht des Geisterfahrers, anhalten, also wirklich RECHTS ranfahren. Dort den Wagen abstellen, Warnweste anlegen, aussteigen und hinter die Leitplanke in Sicherheit begeben und ein Warndreieck in der entsprechenden Entfernung (150 bis 400 Meter vor dem Wagen) aufstellen. Dann die Polizei verständigen.

Was man definitiv NICHT versuchen sollte: auf der Autobahn zu wenden. Man wartet und lässt sich sicher von der Polizei von der Autobahn geleitet. Allerdings ist das anschließend kein Kavaliersdelikt. Paragraf 315c des Strafgesetzbuches regelt den Sachverhalt: "Wer im Straßenverkehr ... grob verkehrswidrig und rücksichtslos ... auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen wendet, rückwärts oder entgegen der Fahrtrichtung fährt oder dies versucht ... und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

Wer unabsichtlich zum Geisterfahrer wird, kommt in der Regel mit einer Geldstrafe davon. Ansonsten kann es sogar ins Gefängnis gehen.

Sendung: hr4, hr4 - Britta am Vormittag, 15.09.2020, 10:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit