Schäferhündin Yala
Schäferhündin Yala Bild © Liana Klein

Eine verschmuste Schäferhündin mit Sehschwäche wartet im Marburger Tierheim darauf, in einem liebevollen Zuhause aufgenommen zu werden. Bisher wurde Yala nur im Zwinger gehalten.

Yala im Steckbrief

  • Name: Yala
  • Geschlecht: weiblich
  • Kastration: ja
  • Alter: geboren 13.08.2012
  • Rasse: Deutscher Schäferhund
  • Aussehen: Kurzhaar, Stockhaar
  • Schulterhöhe: 58 cm
  • Gewicht: 31 kg
  • Haltung: Wohnungshaltung
Yala
Yala in Aktion Bild © Liana Klein
  • Krankheiten/Allergien/Unverträglichkeiten: Yala bekommt Tropfen in die Augen und trägt eine UV-Lampe. Sie hat die Augenerkrankung Keratitis-superfizialis-chronica.
  • Verträglich mit anderen Tieren: Yala kennt den Kontakt zu anderen Hunden nicht und möchte Einzelprinzessin sein.
  • Mag Kinder: ja. Ungefähr ab zehn Jahren und sie sollten standfest sein.
  • Charakter/Wesen: sehr liebe und verschmuste Schäferhündin, die den Kontakt zu Menschen sucht und genießt.
  • Ernährung: getreidefreies Trockenfutter oder Ernährung auf B.A.R.F.
  • Beschäftigung: Suchspiele mit Leckerchen im Feld und im Wald.
  • Pflegeaufwand: Fellpflege; bürsten jede 2. Woche.
  • Auslauf: Yala möchte gerne viel laufen und mit ihrem Menschen unternehmen.
  • Anspruch an das neue Zuhause: Haus mit Garten, verständnisvolle Menschen bezüglich ihrer Augenkrankheit.
  • Was kann das Tier besonders gut: Leckerchen suchen; sie orientiert sich schnell an ihre Bezugspersonen, ist sehr verschmust, lernt schnell und möchte ihrem Menschen gefallen.
  • Was kann das Tier nicht so gut: Yala mag keine Artgenossen und Katzen, hektische Bewegungen kann Sie noch nicht einschätzen.
  • Grund der Abgabe: persönliche Umstände der Besitzer.

Weitere Informationen zum Tier

Schäferhündin Yala
Yala muss beim Aufenthalt im Sonnenlicht eine UV-Brille tragen. Bild © Liana Klein

Yala kam mit einer starken Sehschwäche durch die nicht erfolgte Behandlung der Augenerkrankung KSC (Keratitis superfizialis chronica) in das Tierheim. Durch die begonnene Therapie konnte Yalas Sehvermögen glücklicherweise fast vollständig wieder hergestellt werden. Damit das so bleibt, braucht sie lebenslang Augentropfen und beim Aufenthalt im Sonnenlicht eine UV-Brille. Die Brille hat sie bereits im Tierheim bekommen.

Weitere Informationen

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Cappel
Bahnhaus 7
35043 Marburg
Öffnungszeiten:
Fr, Sa, So: 15 bis 17 Uhr
Mo, Di, Mi, Do: nach Vereinbarung
Telefon: 06421 46792
E-Mail: tierheim@marburg.de
Internet: tierheim-marburg.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr4, hr4 am Nachmittag, 12.07.2018, 14:05 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit