Plätzchen-Test
Bild © Colourbox.de

Sie wissen, wie viele Fragen Sie mit A, B, C oder D beantwortet haben? Dann sagen wir Ihnen hier, welcher Plätzchen-Typ Sie sind - mit einem Augenzwinkern.

Typ A: Der Keks-Klekser

Bei den Kekskleksern muss es schnell gehen. Sie backen zwischendurch, wenn sie gerade Zeit haben. Und Zeit ist vor Weihnachten bekanntlich knapp. Gänseessen, Weihnachtsfeier, Fußball, Aquajogging, Weihnachtsmarkt – überall sind die vergnügungssüchtigen Keksklekser ja dabei. Der Teig wird direkt aus der Rührschüssel mit dem Teelöffel aufs Backblech geklekst. Zackig backen, zackig in die Keksdose füllen – fertig. Eine Plätzchensorte reicht völlig.

Typ B: Der Ausstecher

Die Ausstecher haben für die Keksklekser nur ein müdes Lächeln übrig. Sie lieben ihren Mürbeteig. Der wird akkurat ausgerollt und dann haben die Ausstecher mindestens 20 Ausstech-Förmchen parat. Sterne, Monde, Tannenbäume, Nikoläuse, Pilze, Glocken – alles wird gebacken. So wie damals schon mit Mama und Oma. Aber nur mit Kerzenschein und Weihnachtsmusik. Das muss sein. Und sind die Plätzchen gebacken und ausgekühlt ist noch lange nicht Schluss. Dann kommt die Verzierung mit Schokolade und Streuseln. Ebenso akkurat. So geht schnell der ganze Nachmittag drauf fürs Backen. Aber das macht nichts. Was Ausstecher gar nicht leiden können, ist Plätzchen von Hand zu formen. Vanillekipferl zum Beispiel.

Typ C: Der Kipfler

Die Kipfler wollen alles, nur nicht ausstechen. Ihr Ding ist es den Teig zu langen Strängen zu rollen, dann Scheiben von den Strängen abzuschneiden und schließlich von Hand zu formen. Zu Vanillekipferln, zu Schokostangen, zu Orangenkringeln, zu Zitronentalern -Hauptsache ein Plätzchen sieht aus wie das andere. Was zu groß oder zu klein geraten ist, wird neu verknetet und korrekt neu geformt. Und wenn die Kipfel dann noch schön mit Schokolade bestrichen sind oder in reichlich Vanillezucker gewälzt auf dem Plätzchenteller liegen, dann sind die Kipfler glücklich.

Typ D: Der Keks-Kurbler

Plätzchen backen mit Technik - so kommen auch grobmotorisch veranlagte Plätzchenfreunde ans Backen. Kurbler lieben es, den Plätzchen-Wolf am Tisch vorschriftsmäßig festzuklemmen, den Teig in den Wolf zu drücken und dann schön gleichmäßig zu kurbeln. Am liebsten arbeiten Kurbler zu zweit - einer kurbelt, der andere schneidet die Plätzchen-Stränge ab, schön gleichmäßig, und platziert sie auf dem Backblech.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 17.12.2018, 06:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit