Ameisen

Ameisen sind grundsätzlich nützliche Tiere für den Garten. Sie fressen Aas und räumen den Boden auf. Doch auf Balkon und Terrasse möchte man sie nicht haben. Wir haben Tipps, wie Sie die Krabbler vertreiben, ohne ihnen Schaden zuzufügen.

Man liegt entspannt im Gras oder auf der Terrasse und dann krabbelt es los! Ameisen sind lästig. Viele Gartenbesitzer wollten sie mit heißem Wasser vertreiben. Das ist aber genauso wie der Einsatz von Kaffeesatz, Essig oder Backpulver vergebliche Mühe. Und die chemische Keule in Form von Ameisengift sollte man nur benutzen, wenn es nicht anders geht, denn Gifte schaden der Umwelt. Wer also umweltfreundlich für Ruhe sorgen will, für den haben wir nützliche Tipps.

Ameisen werden umgesiedelt

Weitere Informationen

Warum findet man sehr oft Blattlaus und Ameise zusammen vor?

Die Ameise liebt den Honigtau – das sind die Ausscheidungen der Blattlaus. Verschwindet die Blattlaus, wird auch die Ameise umziehen.

Ende der weiteren Informationen

Zunächst einmal kann man den Ameisen ein neues Zuhause anbieten, das sich weit genug vom eigenen Wohlfühlbereich befindet. Dazu stülpt man eine Schüssel auf das Ameisennest und geht mit einer Schaufel hinunter. Somit kann man die Gemeinde an einen ungestörten Ort bringen. Alternativ wird vereinzelt umgesiedelt: Marmeladengläser mit Restinhalten einfach um die Ameisen herum aufstellen und abwarten. Nicht nur der Mensch, auch die Ameise liebt Süßes. Sie wird sich alsbald darüber her machen. Sind genügend Ameisen versammelt, kann man die Gläser in sicherer Entfernung leeren.

Aromapflanzen vertreiben die Ameisen

Was die meisten Menschen als Wohlgeruch in der Nase empfinden, missfällt den Ameisen: Lavendel, Majoran und Thymian einfach im Garten pflanzen, denn das mögen die Ameisen nicht. Insgesamt fühlen sich Ameisen durch intensive Gerüche gestört - beispielsweise von Zimt, Gewürznelken, Chilipulver oder Zitronenschalen.

Natürliche Grenze legen

Bis hierher und nicht weiter! Wer den Ameisen eine "Mauer" bauen will und somit einen bestimmten Zugang versperren, der verstreut vorzugsweise Kalk oder Magnesiumpulver an den entsprechenden Stellen. Das mögen die Tiere nicht und es hält sie auf Dauer fern.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 05.08.2020, 06:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit