Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Darf man Parktickets weitergeben?

Schild "Parken nur mit Parkschein"

Wer in der Stadt einen Parkplatz findet und länger bezahlt hat, als er braucht, darf das Parkticket weitergeben. Ist der Ticket-Automat allerdings kaputt, heißt es laufen. Und ohne Parkscheibe geht nix!

Das ist ja mal eine gute Nachricht, die unser Experte Sören Heinze vom Auto Club Europa (ACE) hat: Wenn man ein Parkticket zieht, aber nicht die volle Zeit in Anspruch nimmt, darf man es weitergeben. Wer als für eine Stunde bezahlt hat, aber nach 10 Minuten schon wieder fahren kann, kann den Parkschein mit noch 50 Minuten Dauer an andere weitergeben.

Blöd ist es allerdings, wenn man Parken will und der Automat kaputt ist. Hier heißt es ganz klar: Man muss 500 Meter in eine Richtung entlang der Straße laufen und einen anderen Automaten suchen. Findet man dort keinen, kann man die Parkscheibe hinter die Windschutzscheibe legen und damit parken. Hat man, was nicht sein sollte, keine Parkscheibe zur Hand, muss man sich einen anderen Parkplatz suchen!

Es geht nicht, dass man sich in so einem Fall einfach mit einem Zettel behilft. Parkscheibe oder nix! Man muss dann einen Parkplatz suchen, wo ein funktionierender Automat in der Nähe ist. Parkt man trotzdem und wird erwischt, gibts ein Knöllchen. Die Ausrede mit dem kaputten Automaten zieht nicht. Auf den meisten Automaten steht übrigens die Nummer des Ordnungsamts und die freuen sich über die Meldung eines kaputten Ticket-Automaten.

Sendung: hr4, hr4 - Britta am Vormittag, 10.11.2020, 10:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit