Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Klebereste einfach entfernen

Ein Mann versucht, einen Aufkleber von einem Briefkasten zu entfernen.

Aufkleber und Etiketten lassen sich oft schlecht entfernen. Wir sagen Ihnen, wie Sie lästige Klebereste von Autolack, Holz und Co. schonend ablösen.

Weitere Informationen

Übersicht

Ende der weiteren Informationen

Wasser und Spülmittel

Reinigungsmittel

Besonders Glas und Porzellan, auf denen sich noch Preisschilder befinden, kann man gut einweichen. Wenn die Etiketten mit wasserlöslichem Kleber befestigt sind, reicht es aus, die Gläser etwa eine Viertelstunde in Wasser einzuweichen. Die Aufkleber lassen sich dann rückstandslos entfernen. Dieser Trick klappt auch bei Kleberesten von Tapeten und bei Tesafilm.

Speiseöl

Gibt man zwei bis drei Schluck Öl in warmes Wasser, kann man darin ebenfalls Gläser einweichen und so hartnäckigen Etiketten auf den Leib rücken. Das gilt auch für Klebstoffreste auf Kunststoff: Diese werden mit Öl eingerieben und lassen sich so nach kurzer Zeit ganz einfach abziehen.

Nagellackentferner

Meist sind es die Kleberreste, die nach einem Wasser- oder Ölbad noch unschön auf den Gläsern kleben. Wenn alles nicht geholfen hat, können Sie die Klebereste mit Nagellackentferner einreiben und eventuell mit einem Schaber nachhelfen. Aber Vorsicht: Nicht alle Materialien vertragen sich mit den Lösungsmitteln aus dem Nagellackentferner, deshalb nutzen Sie ihn nur auf glatten Oberflächen wie Glas oder Porzellan.

Haarföhn

Haarföhn

Bei beschichtetem Holz, wie Parkett oder Türen, sollten sie Abstand von Alkohol und Lösungsmitteln nehmen. Bearbeiten Sie den Kleber besser mit der warmen Luft eines Föhns, bis er sich leicht ablösen lässt. Diesen Trick nicht für den hartnäckige Aufkleber auf dem Auto nutzen! Ab 100 Gad Celsius kann der Lack beschädigt werden. Hier hilft Waschbenzin - das sollten Sie allerdings nach erfolgter Anwendung sofort mit Wasser abwaschen.

Bevor man bei Fenstern oder Fliesen zu scharfen Reinigern greift, lohnt es sich, den Kleber erst mal mit einem Schaber zu entfernen. Meistens reicht er völlig aus, um alle Klebereste zu entfernen.

Feuerzeugbenzin oder Waschbenzin

Wie auch beim Nagellackentferner ist das Feuerzeugbenzin nur für glatte Oberflächen geeignet. Zur Entfernung der Klebereste eignet es sich allerdings hervorragend: Einfach ein paar Tropfen auf ein sauberes Tuch geben und damit den Klebstoff einreiben, bis er rückstandslos verschwunden ist.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 11.06.2018, 11:50 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit