Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Wie gut ist unser Grillfleisch?

Fleisch auf dem Grill

Tierleid, schlechte Arbeitsbedingungen und jetzt auch noch Corona-Ausbrüche - die Fleischindustrie und ihr Billigfleisch stehen in Verruf. Zu recht? Stiftung Warentest hat Schweinenackensteaks getestet - und übt Kritik an großen Handelsketten.

5,70 Euro kostet ein Kilo Schweinenackensteaks im Supermarkt oder im Discounter. Ganz schön billig. Stiftung Warentest hat 15 unterschiedliche Steaks getestet.

Was haben sich die Tester angeschaut?

Stiftung Warentest hat sich sowohl die Fleischqualität angeschaut, als auch, unter welchen Bedingungen das Fleisch produziert wird. Wie steht es bei den Produkten, die wir im Supermarkt finden, ums Tierwohl, um die Arbeitsbedingungen in den Schlachthöfen und um den Umweltschutz. Außerdem ging es den Testern um die Fleischqualität, um eventuelle Keimbelastung oder Rückstände von Antibiotika.

Tierwohl

Die Punkte Tierwohl und die Arbeitsbedingungen kommen bei den getesteten Steaks schlecht weg, nur zwei Produkte kommen beim Punkt Tierwohl mit einem “Gut” davon – das sind die Steaks von Denn’s Bio-Supermarkt und die von der Pichler Bio-Metzgerei in Bayern. Alle anderen haben nur die Noten 3, 4 oder sogar 5 bekommen und das egal, ob das Fleisch als konventionelles oder als Bio-Fleisch im Supermarkt angeboten wird.

Arbeitsbedingungen

Bei den Arbeitsbedingungen schneidet keiner gut ab - die sind seit den aktuellen Corona-Fällen bei Tönnies gerade besonders in der Kritik. Auch die beiden Bio-Hersteller fallen hier durch.

Kritik an großen Handelsketten

Stiftung Warentest kritisiert auch ganz deutlich, dass die großen Handelsketten - ob Aldi, Lidl, Rewe, Edeka, Norma, Penny, Real - ihre Marktmacht nicht nutzen, um über ihre Preispolitik wirklich etwas zum Guten zu verändern.

Dem Fleisch macht es am Ende nichts aus. Die meisten getesteten Steaks waren gut - egal ob konventionell oder Bio - das macht für die Fleischqualität kaum einen Unterschied - geschmacklich nicht und auch was zum Beispiel Keime im Fleisch angeht nicht. Wem es also nur ums Fleisch geht, der fährt tatsächlich auch mit den günstigen Schweinenackensteaks der meisten Supermärkte durchaus gut.

Testergebnis

Weitere Informationen

Information

Das gesamte Testergebnis finden Sie im aktuellen Heft der Stiftung Warentest.

Ende der weiteren Informationen

Von den 15 getesteten Nackensteaks können die Tester acht gute empfehlen. Darunter die beiden bereits genannten Bio-Produkte und konventionelle Koteletts von Kaufland, Edeka, Lidl, Penny, Real und Aldi Nord. Die restlichen sieben Produkte schneiden schlechter ab, darunter übrigens auch zwei Bio-Produkte von Rewe und Edeka.

Zwei der getesteten Fleischstücke bekommen nur ein ausreichend: die von Norma und Rewe Wilhelm Brandenburg.

Fazit

Wer Wert aufs Tierwohl legt, der sollte genauer auswählen und auch mehr Geld ausgeben - und wer Wert auf faire Arbeitsbedingungen in der Branche legt, der hat es richtig schwer, was gutes zu finden.

Sendung: hr4 - Mein Morgen in Hessen, 24.06.2020, 06:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit