Kabelsalat

Rund um den Schreibtisch und die Unterhaltungsgeräte bildet sich oft ein Gewirr von verschiedenen Kabeln. Bei so einem Kabelsalat verliert man schon mal den Überblick. Mit den Tipps von unserem Experten lässt sich das einfach entwirren.

Wer einen festen Computer auf dem Schreibtisch hat, hat meist mit allerhand Kabeln zu kämpfen oder bei der Stereo-Anlage oder dem Fernseher mit DVD-Player und Receiver. Ein Kabelsalat ist da vorprogrammiert. Hier weiß unser Experte Armin Seebald Rat.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Kabelsalat und Lösungen der hr4-Hörerinnen und -Hörer

Ende der Bildergalerie

Bevor es ans Entwirren geht, sollte man die einzelnen Kabel markieren, entweder mit Farben oder man beschriftet sie. Sicherheitshalber macht man noch ein Foto, mit dem Smartphone ja kein Problem, wie die Kabel eingesteckt sind.

Einfaches Rohr reicht

Schreibtische bieten teilweise ja schon vorgefertigte Kabelkanäle, die man nutzen kann. Ist nichts vorhanden, heißt es selbst kreativ werden. Armin Seebald hat sich beispielsweise aus einem aufgeschnittenen Fallrohr etwas gebastelt. Es geht aber auch ein Stück Dachrinne. Oder man befestigt Klammern am Tisch und klemmt die Kabel damit ein.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit