Mann und Frau lächeln sich an
Bild © Model Foto: Colourbox.de

Wenn man jemand trifft, kommt es meist auf den ersten Augenblick an. Ein falscher Gesichtsausdruck, eine falsche Geste und man wirkt unsympathisch. Dem kann man mit den Tipps vorbeugen.

Stefan Verra
Bild © www.stefanverra.com

Unser Experte Stefan Verra hat fünf Tipps parat, mit denen man Fehler vermeiden kann und beim Gegenüber sympathisch ankommt. Der Österreicher gilt als "Rockstar der Körpersprache" und ist ein gefragter Gesprächspartner zu diesem Thema.

Lächeln

Beim Erstkontakt sollte man dem Gegenüber freundlich lächelnd begegnen. Damit wirkt man ungefährlich und erzeugt beim Gegenüber keine Abwehrhaltung.

Kopf hoch

Treten Sie nicht mit gesenktem oder nach vorne geneigtem Kopf auf. Tiefe Augen wirken bedrohlich. Und der Spruch "jemand die Stirn bieten" kommt nicht von ungefähr. Mit der nach vorne gestreckten Stirn nimmt man eine aggressive Haltung ein. Es wirkt konfrontativ. Im Tierreich werden mit gesenktem Kopf bei Hirschen, Steinböcken oder Moschusochsen Kämpfe ausgetragen. Also: Kopf hoch!

Kopf leicht neigen

Einerseits ist der geneigte Kopf eine Geste der Verkleinerung und damit eine Signal der Unterwerfung. Sie ist ja auch im Tierreich, beispielsweise bei Hunden, bekannt. Man hebt sich also nicht über den Anderen. Allerdings ist es auch ein Ausdruck des Vertrauens: Man bietet dem anderen eine verletzliche Stelle, den Hals, ungeschützt an.

Asymmetrische Körperhaltung

Wenn man jemand trifft, ist das ja in der Regel kein Duell, wie man es aus dem Western kennt, wo die beiden Schützen sich frontal gegenüberstehen. Das wirkt bedrohlich. Deshalb sollte man eine asymmetrische Körperhaltung wählen, beispielsweise ein Bein leicht ausgestellt oder ein Knie nach innen geknickt.

Die NN-Regel

Diese Regel ist eigentlich sehr einfach: ein N steht für Nase, das zweite für Nabel. Stellt man sich so, dass man dem Gegenüber Nase und Nabel zuwendet, zeigt man Interesse.

Aber das wichtigste ist LÄCHELN!

Exkurs: Echtes oder unechtes Lächeln?

Und da Lächeln wichtig ist, verrät Stefan Verra im Video, wie man ein echtes von einem unechten Lächeln unterscheiden kann.

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Sendung: hr4, Die Neuen am Morgen, 22.08.2017, 06:05 Uhr,

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit