Radieschen

Ob mit Fisch oder Ziegenkäse - Radieschen passen zu beidem. Wir haben Rezepte für ein asiatisch angehauchtes Gemüse und einen fruchtig-frischen Salat für Sie.

Radieschen-Salat mit Ziegenfrischkäse und Cranberrys

Zutaten

  • 1 Bund Radieschen, mit Grün
  • 1 rote Zwiebel
  • Ziegenfrischkäse
  • 1 kleine Schalotte
  • Sauerteigbrot
  • 20 g Cranberrys, getrocknet
  • 1 EL Haselnüsse, gehackt, geröstet
  • 1 TL grober Senf
  • Rapsöl
  • naturtrüber Apfelsaft
  • Agavendicksaft
  • weißer Balsamico Essig
  • gutes Olivenöl
  • etwas Milch oder Ziegenmilch

Zubereitung

Die Radieschen putzen und waschen. Das Radieschengrün ebenfalls waschen und mit der Salatschleuder trockenschleudern.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Die Radieschen sechsteln und die geschälte rote Zwiebel längs in Streifen schneiden. Beides zusammen in einer Schüssel mit Salz, Balsamico Essig, Agavendicksaft, 3 EL Rapsöl, Senf und 1 EL naturtrüben Apfelsaft ca. eine Stunde marinieren.

Vom Sauerteigbrot drei Scheiben von ca. 1 cm Dicke schneiden, entrinden und anschließend in Würfel mit ca. 1 cm Kantenlänge schneiden.

Die Brotwürfel in etwas Butter und Pflanzenöl von allen Seiten knusprig und braun braten, leicht salzen, auf Küchenrolle abtropfen lassen.

Die Schalotte in feine würfeln, in etwas Butter andünsten, das Radieschengrün zugeben, würzen und von der Hitze ziehen.

Den Ziegenfrischkäse mit etwas gutem Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einer streichfähigen Creme rühren. Eventuell mit Milch verdünnen.

Einen Esslöffel der Ziegenkäsecreme auf einem flachen Teller verstreichen, links und rechts abwechselnd die marinierten Radieschen und roten Zwiebeln anrichten. Die gehackten Cranberrys, Haselnüsse und die Brotwürfel locker darüber streuen und das warme Radieschengrün dazwischensetzen.

Frühlingshaftes Radieschen-Gemüse mit Lachsforelle

Zutaten

  • ½ Bund Radieschen
  • 8 frische Himbeeren
  • gemahlene Koriandersaat
  • 1 Stange Frühlingslauch, fein geschnitten
  • einige Blätter Koriander, gezupft
  • gesalzene Pistazien
  • Butter
  • Zitrone
  • Sojasauce, glutamatfrei
  • ein wenig Sushi-Ingwer
  • Apfel- oder Himbeeressig
  • ca. 200 g Lachsforellenfilet oder Saiblingsfilet, ohne Haut

Zubereitung

Die Radieschen putzen, waschen und sechsteln.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Die Fischfilets in ca. 1x1 cm große Würfel schneiden, salzen, pfeffern und mit etwas Olivenöl marinieren.

2 EL Butter in einem kleinen Topf bräunen, bis es leicht nussig riecht. 1 TL Zitronensaft, 2 TL Sojasauce, 2 TL Wasser, 1 Prise gemahlene Koriandersaat zugeben und mit fein geschnittenem Sushi-Ingwer, Zitronenabrieb und Salz zu einer Vinaigrette abschmecken.

Die Radieschenstücke in wenig Butter ca. 1 Minute andünsten, salzen, zuckern und ein paar Spritzer Himbeeressig zufügen, die Himbeeren hineingeben und mitdünsten lassen, bis sie zerfallen. 1 Prise gemahlene Koriandersaat, Frühlingslauch und Koriander unterschwenken.

Die Fischwürfel zugeben, zudecken und von der Hitze nehmen. Den Topf zugedeckt drei Minuten stehen lassen, um den Fisch zu garen.

Alles in einem tiefen Teller anrichten und mit gehackten Salzpistazien garnieren.

Die Rezepte stammen vom Landgasthof Zur Post in Freiensteinau Nieder-Moos.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 07.06.2019, 06:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit