Zucchinipuffer

Wer gerne Kartoffelpuffer isst, wird die Zucchinipuffer auch mögen. Sie sind knusprig, saftig und leichter als ihre Verwandten aus Kartoffeln. Zusammen mit Kräuterquark ist die Mahlzeit komplett.

Zutaten

  • 120 g Mehl
  • Pfeffer, Salz
  • 6 EL Milch
  • 6 EL Schmand oder saure Sahne
  • 2 Eier
  • 2–3 mittelgroße Zucchini
  • 4 EL Olivenöl

Zubereitung

Weitere Informationen

DOWNLOAD

Ende der weiteren Informationen

Mehl mit Pfeffer und Salz mischen. Milch, Schmand und Eier verquirlen und nach und nach mit dem Mehl verrühren. Teig etwa 15 Minuten ruhen lassen. Zucchini putzen, waschen und fein raspeln. In einem sauberen Küchentuch gut ausdrücken, damit sie beim Braten schön knusprig werden. Öl portionsweise in einer großen Pfanne erhitzen. Pro Zucchinipuffer ca. einen gehäuften Esslöffel Teig hineingeben, etwas flach drücken und von jeder Seite 3–4 Minuten braten. Fertige Puffer herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Weitere Informationen

Tipp

Die Zucchinipuffer sind auch kalt lecker und können ganz einfach für's Picknick eingepackt werden.

Ende der weiteren Informationen

Dazu passt Kräuterquark, zum Beispiel aus Quark mit 20 Prozent Fett und klein geschnittenen Kräutern wie Dill, Petersilie und Schnittlauch. Auch lecker mit Koriander und etwas Chiligewürz.

Das Rezept stammt von Waia Stavrianos aus dem hr-Team.

Wenn Sie eine andere Variante ausprobieren wollen, können Sie sich dieses Rezept mal anschauen:

Sendung: hr4, hr4 - Britta am Vormittag, 18.05.2019, 10:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit