Thüringer Klöße
Die Mischung aus gekochten und rohen Kartoffeln machen das Geheimnis der Thüringer Klöße aus. Bild © picture-alliance/dpa

Die Mischung aus gekochten und rohen Kartoffeln ist das Geheimnis der echten Thüringer Klöße. Sie passen gut zu Gerichten mit dunklen Soßen, beispielsweise Wild oder Gulasch.

Zutaten (für 8-10 Klöße)

  • 3 kg rohe Kartoffeln, geschält
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Kartoffelstärke
  • geröstete Weißbrotwürfel

Zubereitung

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

1/3 der Kartoffeln (1 kg) in Stücke schneiden, in 3/4 Liter Wasser gar kochen und mit dem Kochwasser zu einem Brei zerdrücken. Die restlichen Kartoffeln reiben, die austretende Flüssigkeit vorsichtig abgießen (damit die Stärke aufgefangen wird) und den Reibisch (Schab) gut ausdrücken (Flüssigkeit aufheben).

In eine Schüssel geben, auflockern, salzen, Kartoffelstärke untermischen und den kochenden Kartoffelbrei drüber schütten (geht auch umgekehrt).

Weitere Informationen

aus dem Kochbuch:

Matthias Gose/Torsten Laudien:
"Kleines Thüringer Kloßbuch"

Rhino Verlag, 2. Auflage 2013
ISBN-13: 9783955600143
ISBN-10: 3955600149
Preis: 5,95 Euro

Ende der weiteren Informationen

Mit dem Holzlöffel verrühren, bis sich der Kloßteig von der Schüssel löst. Klöße formen und die gerösteten Weißbrotwürfel in die Kloßmitte geben. In kochendes Salzwasser gleiten und leise wallen lassen.

Wenn sie oben schwimmen, Topf vom Herd nehmen und 10 Minuten ziehen lassen. Herausnehmen und heiß servieren.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 03.10.2018, 06:05 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit