Schwarzwurzeln

Wenn es draußen kälter wird, kommen gerne deftige Suppen auf den Tisch. Wir haben ein besonderes Rezept von Jannis Borgenheimer vom Gasthaus "Zur Krone" in Rimbach (Odenwald) mit Schwarzwurzeln und Blutwurst in ungewöhnlicher Form.

Zutaten

- Suppe

  • 500 g Schwarzwurzeln
  • 1 Zitrone
  • 1 Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100-150 ml Sahne
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Butter
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker
  • Muskat

- Blutwurstperle

  • 150 g Blutwurst
  • 4-5 EL Sahne
  • Eier
  • Mehl
  • Paniermehl
  • Salz, Pfeffer
  • Muskat
  • Öl zum Frittieren

Zubereitung

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Die Zwiebel, das Weiße vom Lauch und die Knoblauchzehen fein schneiden. Auch die Schwarzwurzeln schälen, zerteilen und dann direkt in Zitronenwasser einlegen, damit sie nicht grau werden. Danach die Zwiebeln in der Butter anschwitzen und glasig werden lassen. Lauch, Knoblauch und Schwarzwurzeln dazugeben und kurz anziehen lassen. Dann mit Gemüsebrühe aufgießen, sodass die Schwarzwurzeln handbreit bedeckt sind. Vorsicht: Nicht zu viel Brühe verwenden! Das alles kann dann 15 bis 20 Minuten köcheln.

In der Zwischenzeit die Blutwurst mit der Sahne mixen, sodass eine feine, aber trotzdem feste Masse entsteht. Die wird dann in Perlenform auf ein Blech gespritzt, das in den Tiefkühler kommt. Wenn es gefroren ist, kann man die Perlen wieder herausholen und anschließend mit Mehl, Ei und Paniermehl ummanteln. Anschließend die Perlen dann kurz vor dem Suppenverzehr in heißem Öl oder Fett ausbacken.

Wenn die Suppe 15 bis 20 Minuten geköchelt hat, kommt die Sahne dazu, dann darf das Ganze nochmals fünf Minuten kochen. Mit einem Mixer wird die Soße anschließend zerkleinert und durch ein Sieb gegeben. Abschließend noch mit Salz, Pfeffer, Muskat und einer Prise Zucker abschmecken und fertig.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 25.10.2019, 06:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit