Frühlingszwiebeln liegen mit einem Messer auf einem Schneidebrett

Pommes mit Ketchup sind ein Klassiker, mit Mayonnaise auch als "Pommes-Schranke" bekannt. Doch es geht auch anders, wie das Rezept von hr4-Redakteurin Katja Metz zeigt. Aus hartgekochten Eiern und Frühlingszwiebeln lässt sich eine leckere Alternative zaubern.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 3 hartgekochte Eier
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • Senf (Menge nach Belieben; wer will kann, für einen besonderen Geschmack Estragonsenf verwenden)
  • evtl. 3 Sardellenfilets
  • 2 EL Kapern
  • Zitronensaft (Menge nach Geschmack)
  • evtl. eine kleine Chilischote oder Chiliflocken
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Zucker
  • evtl. etwas Weißwein
  • evtl. etwas Mayonnaise

Zubereitung

Die Eigelbe aus den Eiern lösen und mit dem Zitronensaft und dem Senf glattrühren. Nach und nach mit dem Schneebesen das Öl einrühren, sodass eine sämig-glatte Masse entsteht. Nun die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden (bzw. halbe Ringe) und unterrühren. Das Eiweiß fein hacken, ebenso die Kapern, und beides ebenfalls zugeben. Pfeffern, salzen, etwas zuckern und alles kurz durchziehen lassen.

Ein Schluck Wein macht die Soße flüssiger, etwas Mayonnaise macht sie dicker. Je nach Vorliebe dazugeben. Ebenfalls Geschmackssache sind Sardellenfilets. Wer sie dazugeben will, schneidet sie klein und mischt sie in die Soße. Genauso kann man mit der Chilischote verfahren. Die passt, wenn man's scharf mag. Zuviel Schärfe überdeckt allerdings den typischen Geschmack, also Chili lieber sparsam verwenden.

Diese Soße schmeckt lecker zu Pommes und knusprigen Kartoffelspalten. Sie taugt aber auch sehr gut fürs Grill-Buffet.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 21.04.2020, 06:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit