Burger
Auf der Grundlage des Burgers kann man natürlich noch selbst kreativ werden und weitere Zutaten einbauen. Bild © Colourbox.de

Wer Lust auf Burger hat, aber nicht unbedingt die Produkte der Fastfood-Ketten futtern möchte, kann sich mit dem Rezept von Heike Reinhart vom Landgasthof Rotlipp in Ortenberg/Wetterau einfach selbst einen leckeren Fleischklops im Brötchen zubereiten.

Zutaten

- für 4 Burger

  • 4 frische, große Sesambrötchen
  • 600 g Rinderhack
  • 3 Eier
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf
  • 2 EL Rapsöl zum Braten
  • 1-2 Tomaten
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • Salatblätter nach Bedarf

- für die Honig-Senf-Soße

  • 2 Eigelb
  • 4 TL Senf
  • 2 TL Salz
  • 4 TL Zucker
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Knoblauch
  • 20 ml Zitronensaft
  • 2 TL Honig
  • 250 ml Rapsöl

Zubereitung

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Zuerst die Honig-Senf-Soße herstellen. Dafür trennt man die 2 Eier und gibt das Eigelb mit den anderen Zutaten - bis auf das Öl - in eine Schüssel und vermengt alles mit einem Mixer. Danach wird unter ständigem Rühren das Öl hinzugegeben. Fertig ist die Honig-Senf-Soße!

Lässt sich gut schon ein bis zwei Tage vorher zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren.

Für die Burger-Pattys das Hackfleisch und die drei Eier vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend in der Pfanne oder auf dem Grill braten.

Die frischen Sesambrötchen für etwa 5 Minuten bei 200 Grad kurz in den Backofen legen. Dann aufschneiden und auf beiden Seiten mit der Honig-Senf-Soße bestreichen.

Die unteren Hälften nun mit Salatblättern, Zwiebelringen, Tomatenscheiben und je einer Rinderfrikadelle belegen, die oberen Hälften drauf und fertig ist der selbstgemachte Burger.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 05.10.2018, 06:05 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit