Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Jetzt Rumtopf ansetzen – so wird’s gemacht!

Rumtopf

Warten lohnt sich. Pur oder zu Vanilleeis, angesetzt nach eigenem Geschmack. Im Rumtopf steckt das beste Aroma eines Jahres.

Zutaten für den Anfang:

  • 500 g Erdbeeren
  • 1 kg brauner Zucker
  • circa 0,7 Liter brauner Rum, mind. 54%

Zubereitung

Die Erdbeeren waschen, putzen und sehr gut abtropfen lassen. Am besten auf Küchenkrepp legen. Die abgetropften Erdbeeren in den blitzblanken Rumtopf füllen und mit Zucker vermischen. Eine Stunde ziehen lassen. Dann den Rum hinzufügen, so dass die Früchte gut fingerbreit bedeckt sind. Obenauf einen passenden Teller oder eine Untertasse stellen, der / die die Früchte herunterdrückt. Den Deckel auf den Rumtopf setzen, so dass dieser luftdicht verschlossen ist. Eventuell noch eine Klarsichtfolie zwischen Deckelrand und Deckel spannen, um ganz sicher zu gehen. Den Topf an einen kühlen und trockenen Ort stellen.

Weitere Informationen

Tipp: Absolute Voraussetzung für gutes Gelingen ist ein sauberer Rumtopf. Außerdem sollte immer ein hochprozentiger Rum gewählt werden. Dabei ist brauner Rum etwas aromatischer als weißer Rum. Brauner Zucker ist karamelliger als weißer.

Ende der weiteren Informationen

Jetzt machen Früchte, Zucker und Rum im Topf ihre Arbeit. Ob dies gelingt, kontrolliert man am besten zwischendurch. Steigen Bläschen auf, dann gärt die Masse. Einfach etwas Rum hinzugeben.

Nach etwa drei Wochen kommt die nächste Lage Früchte in den Topf, zum Beispiel leckere Herzkirschen, je nachdem, was jetzt reif ist. Sie werden vorher gut gewaschen, abgetrocknet und entsteint. Außerhalb des Topfes mit dem gleichen Gewicht an Zucker ziehen lassen (zum Beispiel 500 g Früchte, 500 g Zucker). Anschließend in den Topf zu den Erdbeeren geben, mit Rum auffüllen, bis die Früchte wieder fingerbreit bedeckt sind. Den Teller drauf und wie oben weiter verfahren..

Weitere Informationen

Tipp: Die Früchte immer zunächst ausserhalb des Topfes mit dem Zucker ziehen lassen. Das steigert das Aroma im Rumtopf.

Ende der weiteren Informationen

So kann der Rumtopf beliebig oft aufgefüllt werden. Gut geeignet sind Mirabellen, Johannisbeeren, Zwetschgen, Birnen. Einfach ausprobieren, nach Geschmack wählen und zwischendurch kosten. Wer mehr Süße möchte, gibt etwas Zucker hinzu. Ab der dritten Früchtegabe kann die Zuckermenge allerdings gut auf die Hälfte des Fruchtgewichts reduziert werden, zum Beispiel 500 g Mirabellen, 250 g Zucker. Wer zusätzlich Aroma möchte, gibt eine Zimtstange, Vanillestange, und / Sternanis zu den Früchten in den Topf.

Wer nicht bis zum Advent warten möchte, kann auch im Sommer schon mal naschen. Etwas Rumtopf abfüllen, mit Prosecco oder gut gekühltem Riesling aufgießen - und schon hat man einen erfrischenden, leckeren Apéritif.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 12.06.2020, 06:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit