Gefüllte Eier

Mit diesem Rezept von hr4-Redakteurin Katja Metz werden die 70er-Jahre auf kulinarische Weise wieder lebendig. Neben Mett- und Käseigel darf dieser Snack auf keiner Party fehlen.

Zutaten (für 12 Eihälften)

  • 6 Eier
  • 2 EL Mayonnaise
  • 1-2 EL Crème fraîche oder Schmand
  • 4 EL Butter, gerade so eben zerlassen und nur lauwarm
  • 1 TL Senf
  • einige Zweige Dill, das Grün fein gehackt
  • Currypulver nach Geschmack
  • Salz, Pfeffer
  • evtl. Chiliflocken, nach Geschmack
  • 200 g Räucherlachs

Als Deko eignen sich:

  • Scheibchen von gefüllten grünen Oliven
  • Gefüllte Sardellen-Scheiben
  • Dill-Fähnchen
  • Kaviar bzw. Seehasenrogen (Kaviarersatz, deutlich günstiger als echter Kaviar vom Stör)
  • Schwarzer Sesam

Zubereitung

Die Eier hart kochen, sodass das Eigelb fest ist. Dann halbieren, die Eigelbe herauslösen und in einer Schüssel mit der zerlassenen Butter verrühren. Nach und nach die anderen Zutaten unterrühren.

Die homogene Masse in eine Spritztülle füllen, in den Kühlschrank legen und fest werden lassen. Vor dem Servieren dicke Rosetten der Eigelbmasse in die Eiweißhälften spritzen und dekorieren. Wer keine Spritztülle zur Hand hat, füllt die Creme in einen Gefrierbeutel, schneidet eine Ecke ab und portioniert auf diese Weise die Eigelb-Masse in die Eiweißhälften.

Man richtet die gefüllten Eihälften auf einem speziellen Teller mit Vertiefungen für die Hälften an oder einfach auf einem anderen großen Teller. Die Eihälften im Kreis am Tellerrand entlang legen und in der Mitte die Räucherlachsscheiben drapieren, als "kleinen Berg" aufgehäuft. Dazu schmeckt Baguette, und als Getränk darf's ein Sekt sein.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 09.06.2020, 06:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit