Tortilla

Wenn man noch Eier übrig hat, kann man daraus diese Kombination aus hessischer und spanischer Küche zaubern. Katja Metz aus dem hr4-Team hat das Rezept ausprobiert.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 4 festkochende Kartoffeln, mittlere Größe
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 7 Eier
  • 200 g Schlagsahne
  • 2 EL Schmand
  • 100 g magerer Speck, fein gewürfelt
  • 200 g geräucherter Schinken, grob gewürfelt
  • Salz, Pfeffer
  • Butter
  • ... nach Geschmack: Kümmel, ganz

für den Grüne-Soße-Dip

  • 1 Bund Grie Sooß-Kräuter (alternativ eben nur Petersilie, Dill und Schnittlauch, falls keine Kräuterpäckchen zu haben sind)
  • 400 g Schmand
  • 2 EL Saure Sahne
  • etwas Vollmilch
  • Senf, nach Geschmack scharf oder mittelscharf
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Leinöl

Zubereitung

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Kartoffeln kochen, abdampfen lassen, schälen und zur Seite stellen. Rote Zwiebel halbieren und die Hälften in halbe Ringe schneiden. Frühlingszwiebeln in Röllchen schneiden (nicht zu fein). Den Knoblauch in Scheiben schneiden. Die Speckwürfel - möglichst ohne Fettzugabe - in einer großen Pfanne anschwitzen, dann rausnehmen und auf einen Teller legen.

Zu dem Speckfett Butter hinzugeben und die die Zwiebeln und den Knoblauch darin anschwitzen, nach kurzer Zeit kommen auch die Frühlingszwiebelröllchen dazu. Alles zusammen kurz anschmurgeln lassen, dann die Schinkenwürfel wieder dazugeben und zur Seite stellen.

Die Eier verquirlen, Sahne und Schmand zugeben und kräftig salzen, pfeffern. Den Ofen auf 160 Grad (Umluft, Ober/Unterhitze 180 Grad) vorheizen.

Die Auflaufform buttern. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und den Boden der Form damit auslegen. Darauf Kümmel streuen, wenn man mag. Und dann auf den Kartoffeln die Fleisch/Zwiebel/Knoblauch-Mischung verteilen. Zum Schluß alles mit der Sahne-Eier-Mischung übergießen.

Im vorgeheizten Ofen etwa 30 bis 40 Minuten backen, bis die Tortilla goldig braun ist. Da ein bisschen aufpassen, denn zu dunkel ist nicht schön, und außerdem wird die Tortilla dann schnell trocken.

Die Tortilla heiß genießen, mit dem leckeren Grüne-Soße-Dip – und der geht so: Kräuter fein schneiden, mit den restlichen Zutaten vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Senf nach Geschmack zugeben. Mit der Milch die Konsistenz kontrollieren: Nach Belieben den Dip eventuell flüssiger oder soßiger machen. Wer es dicker mag, der braucht vielleicht gar keine Milch. Zum Schluss etwas Leinöl (etwa 1 TL) untergerührt, das macht den Dip geschmeidig.

Weitere Informationen

Tipp

Wer die Kräuter so richtig fein haben will, und wenn der Dip so richtig schön hellgrün sein soll: mit dem Pürierstab rangehen. Etwas Milch zu den Kräutern geben, dann geht das Pürieren einfacher. Erst danach Schmand usw. zugeben.

Ende der weiteren Informationen

Man kann das alles in kleinere Förmchen portionieren, dann bekommt jeder seine eigene Portion. Dann die Backzeit im Ofen verringern.

Weitere Informationen

Was auch geht:

Eine von der Grundfläche her kleinere Auflaufform benutzen, die dafür aber höher ist. Dann kann man schichten – Kartoffel-Lage/Zwiebel-Fleisch-Lage/Kartoffel-Lage/Zwiebel-Fleisch-Lage. Auch ruhig dann zwischen die Lagen schonmal die Eier-Sahne-Mischung geben, mit Augenmaß portionieren, aber darauf achten, dass für den Abschluss auf die letzte Lage noch genug davon übrig bleibt.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 20.03.2020, 06:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit