Italienische Antipasti
Bild © Stefanie Küster (hr4.de)

Zum "Tag der italienischen Küche" haben wir ein typisch italienisches Rezept für Sie: Sauer eingelegtes Grillgemüse mit knusprigem Brot.

Das Gemüse lässt sich gut schon am Vortag fertig zubereiten, damit es gut durchzieht. Das Brot schmeckt aber besonders lecker, wenn es mit dem Gemüse zusammen im Ofen backt, denn der feuchte Olivenöl-Dunst zaubert die beste Kruste! Den Teig für das Hefebrot kann man übrigens auch schon am Vortag ansetzen.

Zutaten

  • 600 g Mehl
  • 400 ml warmes Wasser
  • 1 halber Würfel Hefe
  • Zucker, Salz
  • Gemüse (Zucchini, Fenchel, Pilze, Aubergine, Paprika, Pastinake, Möhren)
  • Thymian
  • Olivenöl
  • Knoblauch
  • Balsamico-Essig
  • Agavendicksaft oder flüssiger Honig
  • Salz, Pfeffer
Italienische Antipasti
Bild © Stefanie Küster (hr4.de)

Brot backen:

Italienische Antipasti
Bild © Stefanie Küster (hr4.de)

Für das Brot das Mehl in eine große Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde für die Hefe drücken. Die Hefe hineinbröckeln und eine Prise Zucker hinzufügen. Dann ein wenig vom warmen Wasser dazugießen und vorsichtig umrühren. Dabei immer ein wenig Mehr vom Rand mit einrühren.

Weitere Informationen

Viele italienische Bäcker backen ihr Brot ohne Salz - wer also einen neutralen Geschmack vorzieht, kann das Salz weglassen. Je nach Geschmack kann man einen Schuss Olivenöl zum Teig hinzufügen.

Ende der weiteren Informationen

Abdecken und an einem warmen Ort mindestens 20 Minuten ruhen lassen.

Der Vorteig sollte sich vergrößert haben und kleine Bläschen schlagen. Jetzt das restliche Wasser und das Salz an den äußeren Rand geben und verkneten. Wenn es zu klebrig ist, immer wieder Mehl dazugeben, bis man einen geschmeidigen Teig hat, der nicht mehr an den Händen klebt.

Wieder abdecken und ruhen lassen - ruhig auch über Nacht, mindestens weitere 30 Minuten (In dieser Zeit kann man auch gut das Gemüse schnippeln).

Den Teig nach der Ruhezeit noch einmal vorsichtig durchkneten und komplett bemehlen - das sieht dann nach dem Backen schön aus, wenn die bemehlte Kruste aufbricht. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen (Umluft - mit Ober- und Unterhitze) und das Brot auf einem Blech backen. Nach cirka 20 Minuten mal reinschauen und dann immer wieder kontrollieren - es sollte nicht zu dunkel werden.

Italienische Antipasti
Bild © Stefanie Küster (hr4.de)

Gemüse zubereiten:

Italienische Antipasti
Bild © Stefanie Küster (hr4.de)

Das Gemüse schälen, entkernen, schnippeln und dann schön farbig sortiert auf ein Blech legen, mit dem Olivenöl (wer mag kann vorher den Knoblauch einpressen) üppig bestreichen.

Den Thymian über das Gemüse geben und salzen. Den Ofen auf 200 Grad (Umluft mit Ober- und Unterhitze) vorheizen und das Gemüse einschieben.

Italienische Antipasti
Bild © Stefanie Küster (hr4.de)

Wenn das Gemüse anfängt, braun zu werden (nach 20 Minuten regelmäßig gucken!), aus dem Ofen herausnehmen und auf einer hübsche Platte anrichten.

Für die Marinade ein altes Marmeladenglas zur Hälfte mit Balsamico-Essig füllen und je nach Geschmack Honig oder Agavendicksaft hinzugeben, schütteln. Das Gemüse damit übergießen, salzen und pfeffern. Ziehen lassen.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit