Rote Bete
Für das Gericht müssen die Rote Bete vorgekocht sein. Bild © picture-alliance/dpa

Rote Bete sind nicht bei allen so beliebt, das kann sich mit diesem Rezept ändern. Ausprobiert hat es hr4-Reporterin Connie Strack.

Zutaten

  • 100 g rote Linsen
  • 3 Stiele Minze
  • etwas glatte Petersilie
  • 3 EL Essig
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Pfeffer (am besten frisch gemahlen)
  • 500 g vorgekochte rote Bete (gibt's an der Gemüsetheke im Vakuumpack)
  • 100 g Babyspinat
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 2 EL Sesamöl
  • 150 g Halloumi
  • 1 EL Butterschmalz oder Ghee

Zubereitung

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Linsen in 250 ml Wasser 10 bis 12 Minuten kochen. Kräuter abspülen, die Blätter fein hacken. Dann das Wasser von Linsen abgießen, die Linsen in einen Topf geben und mit den Kräutern, Essig, Öl, Salz und Pfeffer mischen und abschmecken.

Weitere Informationen

Tipp:

Achtung! Rote Bete färbt die Hände, deshalb am besten Einweghandschuhe tragen.

Ende der weiteren Informationen

Die Rote Bete abtropfen lassen und in Spalten schneiden. Spinat verlesen, abspülen und trocken schleudern. Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, herausnehmen und abkühlen lassen. Linsensalat, Rote Bete und Spinat nach Sorten getrennt in tiefen Tellern anrichten. Mit Sesamöl, Pfeffer und Salz würzen. Kürbiskerne darüber streuen.

Halloumi in Stifte schneiden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Halloumi darin etwa 5 Minuten rundherum goldbraun braten. Herausnehmen und zusammen mit dem Gemüse servieren.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit