Bärlauch-Pesto

Wer sich beim Waldspaziergang etwas Bärlauch mitgebracht hat, kann daraus ein leckeres Pesto machen. Mit wenigen Zutaten und den passenden Geräten ist das ein Kinderspiel.

Zutaten

  • 100 g Bärlauch
  • grobes Salz (Meersalz oder Fleur de Sel)
  • 30 g Pinienkerne
  • 40 g Parmesankäse
  • 125 ml hochwertiges Olivenöl
  • geraspelte Zitronenschale
  • Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

Weitere Informationen

Statt eines Mörsers kann man auch einen Pürierstab oder Mixer nehmen. Aber damit aufpassen, dass es nicht zu matschig wird.

Ende der weiteren Informationen

Den Bärlauch waschen und Trocken schütteln. Dann hacken und in einen Mörser geben. Grobes Salz, es verstärkt im Mörser den Mahleffekt und lässt die Kräuter schneller sämig werden, dazugeben.

Die Pinienkerne in der Pfanne kurz anrösten - vorsicht, sie werden schnell braun! - und ebenfalls in den Mörser geben. Statt der Pinienkerne kann man auch Mandeln oder Sonnenblumenkerne verwenden. Im Anschluss den Parmesankäse reiben. Wer will, kann auch Pecorino nehmen, der macht das Pesto etwas würziger und kräftiger im Geschmack.

Weitere Informationen

Wissenwertes

  • Tipps zum Bärlauchsammeln
Ende der weiteren Informationen


Wichtig für jedes Pesto ist neben frischen Kräutern auch ein gutes Olivenöl. Bei der Zubereitung gilt, dass man das Öl langsam hinzufügt und immer mal wieder umrührt. Für den Frischekick sorgt ein bisschen geraspelte Zitronenschale und ein Spritzer Saft dazu, fertig.

Sendung: hr4, Britta am Vormittag, 13.04.2019 11:15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit