Apfelkuchen mit Streuseln

hr4-Redakteurin Kristina Kubulin schwört auf ihren Apfelkuchen mit Streuseln. Hier finden Sie das Rezept!

Zutaten für ein Blech

  • Für den Boden:
  • 150 g Weizenmehl
  • ½ TL Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 100 g Butter
  • Für die Füllung:
  • ca. 1 ½ kg Äpfel (am besten säuerliche)
  • 80 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 80 g Butter
  • Für die Streusel:
  • 150 g Weizenmehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Packung Vanillin-Zucker
  • 100 g Butter

Zubereitung

Die Teigzutaten mischen und mit einem Handrührgerät mit Knethaken oder mit der Hand gut verkneten. 2/3 des Teigs auf den Boden einer Springform drücken, und ihn mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Bei 200 Grad (Ober/Unterhitze, vorgeheizt) 10 – 12 Minuten backen. Auskühlen lassen. Aus dem restlichen Teig einen Rand formen und an die Form drücken.

Weitere Informationen

Ist der Apfel pflückreif?

Man hebt den Apfel leicht an und kippt den Stil um ca. 90 Grad. Wenn der Apfel sich dabei schon leicht vom Baum löst, dann ist er reif. Wenn nicht, dann lässt man ihn noch hängen. Dies zu tun, lohnt sich. Denn, hängt er zu lang, kann der Geschmack mehlig werden – und pflückt man ihn zu früh, schmeckt er noch nicht so gut und kann schneller schrumpelig werden.

Ende der weiteren Informationen

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden, mit Zucker und Zimt mischen und in der Butter andünsten. Abkühlen lassen und auf dem Kuchenboden verstreichen.

Die Streuselzutaten verkneten und gleichmäßig Streusel über die Füllung streuen. Bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze, vorgeheizt) 40 Minuten backen.

Dazu passt Schlagsahne oder Vanilleeis!

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 13.09.2019, 06:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit