Schloss Steinau

Jedes Schloss in Hessen ist einzigartig: ob hohe Mauern, mittelalterliche Burgkapellen oder grünen Schlossgärten - einen Besuch sind sie alle wert. Wir stellen acht der schönsten Schlösser und Burgen in Hessen vor.

Landgrafen, Herzöge und Kurfürsten wohnten früher in prunkvollen Bauten, mit hohen Türmen, Kerkern und eindrucksvollen Sälen. Adlige leben heute kaum noch auf den hessischen Burgen und Schlössen. Und so können sie besichtig werden und bieten eine Zeitreise vom Mittelalter bis in die Neuzeit.

Weitere Informationen

Übersicht

Nordhessen

Mittelhessen

Osthessen

Südhessen

Ende der weiteren Informationen

Nordhessen

Löwenburg in Kassler Bergpark

Die Löwenburg sieht zwar aus wie eine Burg aus dem Mittelalter, erbaut wurde sie jedoch erst zwischen 1793 und 1801 von Landgraf Wilhelm IX. (1743 – 1821). Die Burg nutzte Wilhelm, der später Kurfürst wurde, als Lustschloss. Von außen sieht die Löwenburg aus wie eine Ritterfestung. Im Inneren ist sie nach dem typischen Stil eines barocken Lust- und Landschlosses gestaltet. Das Gebäude umfasst fürstliche Wohnappartements, eine Rüstkammer und eine neogotische Burgkapelle. In der Gruft der Kapelle fand der Kurführst seine letzte Ruhestätte.

Löwenburg im Kassler Bergpark

Heute kann die Burg während einer Führung besichtig werden. Zu sehen gibt es historische Möbel, Gemälde und eine große Waffensammlung. Besonders sehenswert sind die fürstlichen Appartements.

Weitere Informationen

Kontakt

Löwenburg
Schlosspark 9
34131 Kassel
Telefon: 0561 31660244
E-Mail: info@museum-kassel.de
Internet: www.museum-kassel.de

Ende der weiteren Informationen

Sababurg im Reinhardswald

Sababurg im Reinhardswald bei Hofgeismar

Nicht nur der Tierpark am Fuße der Sababurg ist einen Ausflug wert, auch ein Besuch auf der Burg lohnt sich. Sie wurde 1334 erbaut und ab 1490 als prächtiges Jagdschloss vom hessischen Landgrafen neu errichtet. In den Märchen der Brüder Grimm wurde die Sababurg ab Mitte des 19. Jahrhunderts zum Dornröschenschloss. Zurzeit kann nur die Außenanlage besichtig werden, da die Burg seit Sommer 2018 umfassend saniert wird.

Weitere Informationen

Kontakt

Schloss Sababurg
Sababurg 12
34369 Hofgeismar
Internet: www.hofgeismar.de

Ende der weiteren Informationen

Mittelhessen

Marburger Schloss

Hoch über der Stadt thront das Marburger Schloss. Bereits um das Jahr 900 wurde die erste Burg auf dem Schlossberg erbaut. Über die Jahre wurde das auffällige Gebäude um weitere Teile erweitert. Bis zum Tod von Landgraf Ludwig IV (1604) wurde das Schloss als Hauptsitz der Landgrafen genutzt.

Schloss in Marburg

Nach dem Zweiten Weltkrieg fiel das Schloss in den Besitz der Marburger Philipps-Universität. Zuvor wurde es als preußisches Staatsarchiv genutzt. 1981 wurde zum 750. Todestag der heiligen Elisabeth ein Museum für Kulturgeschichte in einem Teil des Schlosses eingerichtet. Sehenswert ist der prächtige Fürstensaal im gotischen Stil und die reich gestaltete Schlosskapelle. Außerdem ist ein Besuch der kunstgeschichtlichen Sammlung lohnenswert.

Weitere Informationen

Kontakt

Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Biegenstraße 11
35032 Marburg
Telefon: 0641 2822355
E-Mail: museum@verwaltung.uni-marburg.de
Internet: www.uni-marburg.de/de/museum

Ende der weiteren Informationen

Schloss Weilburg

Das Schloss in Weilburg ist eins der bedeutendsten barocken Schlössern in Hessen. Graf Philipp III. und sein Sohn Albrecht von Nassau-Weilburg errichteten das Schloss mit vier Flügeln zwischen 1533 und 1572. Durch Graf Johann Ernst (1675-1719) wurde der Komplex im barocken Stil aus- und umgebaut.

Das Schloss in Weilburg

Bei einem Rundgang durch das Schloss bietet sich den Besuchern eine Reise durch die verschiedenen Epochen der adligen Wohnkultur und dem höfischen Leben. Direkt an das Schloss angrenzend befindet sich der in Terrassen angeordnete Schlossgarten. Ein Spaziergang lohnt sich, auch Gartenführungen werden angeboten.

Weitere Informationen

Kontakt

Schloss und Schlossgarten
Schlossplatz 3
35781 Weilburg / Lahn
Telefon: 06471 91 270
E-Mail: tourist-info@weilburg.de
Internet: https://www.weilburg.de/de/

Ende der weiteren Informationen

Osthessen

Stadtschloss Fulda

Das Fuldaer Stadtschloss bietet mit seinen sehr gut erhaltenen, historischen Räumen einen Einblick in die fürstliche Wohnkultur des Barock und Klassizismus.

Ursprünglich diente das Schloss als Residenz der Fuldaer Fürstabte und Fürstbischöfe. Im Museumsteil gibt es bedeutende Bestände zu sehen wie das Fuldaer Porzellan, Thüringer Porzellanfiguren des 18. Jahrhunderts, sowie die Gemäldesammlung von Konrad Hahne aus dem 19. Jahrhundert. Außerdem gibt es ein Kabinett, das Prof. Dr. Ferdinand Braun (1850- 1918) gewidmet wurde, der die Braunsche Röhre und die drahtlose Telegrafie erfand.

Stadtschloss in Fulda

Nach langer Restaurierung der klassizistischen Wohnräume, dem barocken Treppenhaus, den Repräsentationssälen, sowie der fürstlichen Wohnung sind all diese Räume für Besucher zugänglich. Ein besonderes Schmuckstück des Schlosses ist der Fürstensaal mit prunkvollen Deckenbemalungen und Kronleuchtern.

Weitere Informationen

Kontakt

Stadtschloss Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102-1814
E-Mail: tourismus@fulda.de
Internet: www.tourismus-fulda.de

Ende der weiteren Informationen

Schloss Steinau

Das Schloss Steinau in Steinau an der Straße war eine Nebenresidenz des Herren und Grafen von Hanau. Das Besondere: das Gebäude ist eines der frühesten, größten und am besten erhaltenen Schlossanlagen der Frührenaissance in Hessen. Ab 1525 wurde die Renaissanceanlage von Philipp II. und Philipp III. von Hanau-Münzenberg auf der mittelalterlichen Bausubstanz errichtet.

Schoss Steinau in Steinau an der Straße

Im Schlossmuseum gibt es die eindrucksvolle Geschichte des Schlosses zu sehen. Schloss Steinau ist Teil der deutschen Märchenstraße. Deshalb gibt es im Schloss eine neu gestaltete Dauerausstellung, in der sich alles um Jacob und Wilhelm Grimm dreht. Zu entdecken gibt es die Lebensgeschichte der Brüder Grimm. Der Großteil der Ausstellung widmet sich den bekannten "Kinder- und Hausmärchen".

Weitere Informationen

Kontakt

Schloss Steinau an der Straße
36396 Steinau an der Straße
Telefon: 06663 6843
Internet: www.steinau.eu

Ende der weiteren Informationen

Südhessen

Schloss Biebrich

Direkt am Rheinufer liegt Schloss Biebrich. Nachdem Graf Georg August Samuel von Naussau-Idstein 1688 zum Fürst ernannt wurde, wollte er sich sein eigenes Schloss bauen. Zunächst ließ er einen barocken Garten nach französischem Vorbild anlegen.

Schloss Biebrich

Im Jahr 1702 wurde mit dem Bau des Schlosses begonnen, drei Jahre später war es fertig. Bis 1841 war das Schloss Hauptresidenzsitz für die Fürsten und Herzöge von Nassau. Heute wird es von der Hessischen Landesregierung zu Repräsentationszwecken für Tagungen oder Feierlichkeiten genutzt. Auch mehrere Behörden wie zum Beispiel wie das Landesamt für Denkmalpflege befinden sich im Schloss. Die Innenräume des Schlosses können während einer Führung bestaunt werden. Besonders der Garten ist sehenswert.

Weitere Informationen

Kontakt

Schloss Biebrich
Rheingaustraße 140
65303 Wiesbaden
Telefon: 0611 44599238
Internet: www.wiesbaden.de

Ende der weiteren Informationen

Schloss Johannisburg in Aschaffenburg

Nicht mehr ganz in Hessen, aber trotzdem einen Besuch wert: das Schloss Johannisburg in Aschaffenburg. Das beeindruckende Gebäude am Mainufer war bis 1803 die zweite Residenz der Mainzer Kurerzbischöfe. Errichtet wurde die gewaltige Vierflügelanlage zwischen 1605 und 1614 unter Kurerzbischof Johann Schweikard von Kronberg. Heute gehört es zu einem der bedeutendsten Schlossbauten der deutschen Renaissance.

Schloss Johannisburg in Aschaffenburg

Zu besichtigen gibt es einiges: Die Gemäldegalerie mit Werken von Lucas Cranach, die Schlosskapelle mit Renaissancealtar, Kanzel und Portalskulpturen von Hans Juncker und die Paramentenkammer mit Ornaten aus dem ehemaligen Mainzer Domschatz. Außerdem gibt es die Korkmodellsammlung antiker Bauten, die fürstlich ausgestatteten Wohnräume mit klassizistischen Möbeln und das Städtische Schlossmuseum.

Weitere Informationen

Kontakt

Schloss Johannisburg
Schlossplatz 4
63739 Aschaffenburg
Telefon: 06021 386570
E-Mail: sgvaschaffenburg@bsv.bayern.de
Internet: www.schloesser.bayern.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 05.09.2019. 06:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit