Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Knigge für die Weihnachstfeier

Weihnachtsfeier

Alle Jahre wieder wird im Dezember in Betrieben, Unternehmen und Vereinen gefeiert. Die Weihnachtsfeier bildet den Jahresabschluss, birgt aber auch so gewisse Fallstricke. Unser Knigge-Experte hat einige Tipps, damit die Weihnachtsfeier kein Fiasko wird.

Die Weihnachtsfeier bietet zahlreiche Möglichkeiten, in Fettnäpfchen zu treten. Wie man die umschiffen kann, erklärt unser Experte Michael Kugel vom Deutschen Knigge-Rat.

  • Weihnachtsfeiern - da kann jeder was erzählen. Meist bleiben vor allem besondere Ereignisse hängen. Oft sind es Peinlichkeiten im Zusammenspiel mit Alkohol. Darüber, so unser Knigge-Experte, sollte man nicht klatschen und tratschen. Wer weiß, ob man nicht selbst mal in so eine Lage kommt.
  • Wenn man eine Einladung zu einer Weihnachtsfeier bekommt, sollte man hingehen, auch wenn einem nicht danach ist. Findet die Feier während der Arbeitszeit statt, ist es eh eine Pflichtveranstaltung, außerhalb sollte eine Absage gut überlegt und begründet sein.
  • Da es eine Veranstaltung des Unternehmens ist, gilt prinzipiell die Kleiderordnung im Firmen-Alltag. Die Kleidung sollte aber nicht zu aufreizend sein, lieber etwas formaler. Insgesamt sollte man sich seiner Position im Betrieb bewusst sein. Sich also nicht unbedingt an den Tisch der Führung setzen, wenn dazu kein Kontakt besteht.
  • Wenn Alkohol angeboten wird, darf man ruhig zugreifen, allerdings sollte man darauf achten, nicht zu tief ins Glas zu schauen. Das kann zu Peinlichkeiten führen, die man hinterher bereut oder die sich negativ auf die Stimmung in der Abteilung oder sogar auf die Karriere auswirken.
  • Wenn es auf der Feier zu Spielen kommt, sollte man mitmachen und kein Spielverderber sein, auch wenn man keine große Lust hat. Mit solchen Aktionen sollen die Gemeinschaft und der Zusammenhalt gestärkt werden. Und so erlebt man Kolleginnen und Kollegen auch mal in einer anderen Situation und entdeckt vielleicht neue, bisher unbekannte Seiten an ihnen. Wenn man sich allerdings kurz erklärt, ist auch ein Ablehnen der Teilnahme aus Sicht von Michael Kugel in Ordnung.
  • Es ist nicht empfehlenswert, zu viele persönliche Dinge auf so einer Feier zu erzählen. Man weiß nie, was jemand in der Zukunft mit solchen persönlichen Informationen im Arbeitsalltag anstellt. Hier heißt es auch wieder auf den Alkohol achten!

Mit diesen Tipps sollten die Fettnäpfchen keine Gefahr darstellen und die Feier kein Fiasko werden.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 11.12.2018, 06:05 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit