Frische Säfte aus Gemüse
Gemüse steht bei Anja Later ganz oben auf der Empfehlungsliste. Bild © Colourbox.de

Was ist gesünder? Gemüse oder Obst? Das haben wir Ernährungsberaterin Anja Later gefragt. Hier finden Sie die Rangliste der Expertin. Und ein leckeres Rezept für einen Powerdrink hat sie auch mitgebracht.

Das Ranking

  • Platz 1: festere Gemüsesorten wie Möhren, Brokkoli oder Fenchel. Gerne mit etwas Öl, Nüssen oder Käse kombiniert, damit die Verträglichkeit gesteigert wird.
  • Platz 2: Salate, wasserreiche Gemüsesorten wie Gurken oder Tomaten. Sie finden sich auf dem zweiten Platz, da sie nicht zu längerem Kauen anregen. Immer Sättigendes dazu einplanen, damit der Hunger nicht zu schnell wieder eintritt: Fetawürfel, gebratenene Fleischwürfel, Käseraspeln, Kern-Nussmischungen (gehackte Mandeln, Nüsse, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne).
  • Platz 3: Obst; denn dies wird eher überbewertet, so die Expertin. Es ist schnell verfügbar und passt zum Lifestyle.

Empfehlung : Obst in Maßen und Gemüse möglichst reichlich

Audiobeitrag
Smoothie mit Obst

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Smoothies: Was ist drin? Wie viel ist wirklich gesund?

Ende des Audiobeitrags
Anja Later
Diplom-Oecotrophologin Anja Later Bild © dapolino

Die Kasseler Oecotrophologin Anja Later plädiert dafür, saisonales Obst und Gemüse zu bevorzugen, damit man die Fülle des Angebots genießt und die Abwechslung somit gewährleistet ist. Weil Obst viel Zucker enthalten kann, empfiehlt sie maximal zwei Portionen am Tag, die pro Portion - je nach körperlicher Bewegung - ungefähr 125 Gramm wiegen. Viele Menschen sind von den Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes, Fettstoffwechselstörungen oder Verstopfung betroffen. Deshalb rät Anja Later dazu, sich mehr mit dem Thema Gemüse und deren leckerer Zubereitung zu beschäftigen, da Gemüse pro Portion deutlich weniger Energie, aber wesentlich mehr Ballaststoffe, Mineralstoffe und Vitamine enthalten können. Ballaststoffe tragen zur Sättigung bei.

Weitere Informationen

Wer Smoothies mixen möchte - Tipp von der Expertin

Für die Zubereitung eines Smoothies benötigt man lediglich einen Pürierstab oder ein Handrührgerät mit Mixaufsatz. Wer gerne einen dekorativen Smoothiemaker kaufen möchte, kann ihn schon günstig erwerben, aber daran denken, dass das Einsatzgebiet sehr begrenzt ist.

Ende der weiteren Informationen

Zubereitung und Verzehr

Gesund und lecker: Frisches!
Gesund und lecker: Frisches! Bild © Colourbox.de
Zitat
„Ich bin keine Freundin von Smoothies, die einen hohen Anteil von Kohlblättern und Salat enthalten. Großen Mengen dieser Zutaten innerhalb einer Mahlzeit und zusätzlich morgens (nüchtern) können Probleme im Verdauungsbereich begünstigen.“ Zitat von Anja Later
Zitat Ende

Weil zerkleinertes Obst und Gemüse noch schneller verderben kann, da die Oberfläche vergrößert wurde, sollten die Getränke bzw. Mahlzeiten sofort verzehrt werden. Wer nicht empfindlich ist, kann diesen Mischdrink in einer Kühltasche gekühlt auch später langsam genießen. Langsam, denn die Getränke enthalten viel Energie und können eine Mahlzeit ersetzen.

Powerdrink von Anja Later

Wenn keine Zeit zum Frühstücken ist, kann ein Mix aus Joghurt, Dickmilch, etwas Obst und einige Schmelzflocken ein guter Ersatz sein, damit die Essabstände nicht zu groß werden. Manchmal kann ein sättigender Drink eine Möglichkeit darstellen, um süßen Verlockungen zu widerstehen.

Zutaten

  • 200 g Joghurt oder Dickmilch
  • 100 g Beeren nach Saison (Himbeeren oder Erdbeeren)
  • 1 Teelöffel Puderzucker (nach Bedarf)
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 1 Prise Vanillezucker
  • 1 Esslöffel Schmelzflocken oder Haferflocken


Zubereitung

Download

Download

zum Download Powerdrink von Anja Later

Ende des Downloads

Das Ganze vermischen und pürieren. In ein Glas umfüllen, mit Zitronenmelisseblättchen garnieren und genießen!

Tipp: Experimentierfreudige können auch Curcumapulver statt Vanillepulver ausprobieren.



Sendung: hr4, Mein Morgen in Hessen, 20.06.2018, 6:05 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit