Blüte der Dahlie
Dahlien stammen aus der Familie der Korbblütler. Bild © Colourbox.de

Unglaubliche Blütenvielfalt - das sind Dahlien. Welchen Standort sie bevorzugen, wann sie blühen, wie man Dahlien gut über den Winter bekommt und was es dabei im Kübel zu beachten gibt, das erfahren Sie hier.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen

Dahlien - Herkunft und Standort

Aus Mittelamerika stammen sie ursprünglich. Dahlien sind nicht giftig. Die Azteken haben die stärkehaltige Wurzelknolle gekocht und gegessen. Und nicht nur das: Für die Azteken waren Dahlien echte Kultpflanzen, sie symbolisierten die Sonne und wurden bei religiösen Zeremonien verwendet. Seefahrer brachten die Samen vor über 200 Jahren nach Europa. Mittlerweile gibt es um die 30.000 verschiedene Sorten unterschiedlicher Länge mit verschiedenen Blütenformen in den schönsten Farben.

Blüte der Dahlie
Gefüllt, einfach blühend, mit pomponartiger Blüte oder - wie hier - mit eingerollten Blättern: Formen und Farben der Dahlienblüten sind zahlreich und besonders schön. Bild © Colourbox.de

Aufgrund ihrer Herkunft ist nicht schwer zu erahnen, dass die Dahlien sonnige Standorte bevorzugen. Möglichst windstill sollte es sein und auch Staunässe mögen sie nicht. Gelegentliches Düngen oder die Gabe von Kompost nehmen Dahlien dankbar an. Sie blühen ab Sommer bis in den Herbst hinein. Verblühtes sollte man abzupfen.

So kommen sie gut über den Winter

Audiobeitrag
Blüte der Dahlie

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Der hr4-Garten-Doc: Können Dahlienknollen zu alt werden?

Ende des Audiobeitrags

Dahlien vertragen keinen Frost. Man muss die Knollen Jahr für Jahr vor Einbruch der ersten Fröste ausgraben und kühl, aber frostfrei überwintern. Am besten im Keller, in einem Torf-Sandgemisch. Erst Anfang Mai kommen die kälteempfindlichen Knollen dann wieder ins Freie.

Weitere Informationen

Dahlien überwintern - so geht es

  • Schneiden Sie die Blätter ab, bis auf einen Rest von ungefähr 10 cm.
  • Heben Sie die Knollen vorsichtig aus der Erde, vorzugsweise mit einer Grabegabel.
  • Reiben Sie die Erde vorsichtig ab.
  • Achten Sie darauf, dass kein Regenwasser in den Stielen verbleibt.
  • Legen Sie die Knollen in eine flache Kiste und wenden Sie sie öfter, damit sie richtig abtrocknen.
  • Legen Sie die Knollen dann in ein Bett aus trockenem Sand oder Torf. So, dass sie zugedeckt sind.
  • Dort werden sie überwintert, idealerweise bei Temperaturen um die 8 bis 12 Grad.
Ende der weiteren Informationen

Überwintern im Kübel

Man kann die Dahlien auch im Kübel halten und dort überwintern. Vor dem ersten Frost muss der Kübel allerdings rein. Ab September nur noch für mäßige Wasserzufuhr sorgen und die Stiele zurückschneiden. Im nächsten Frühjahr die Knollen rausnehmen und mit frischer Erde und Nährstoffen einfach wieder in den Kübel oder in das Blumenbeet einpflanzen.

Gestaltungstipp: Dahlien wirken besonders schön, wenn man sie in Gruppen pflanzt.

Weitere Informationen

Ihre Fragen an den hr4-Garten-Doc

Haben Sie Probleme im Garten? Lassen die Blumen die Köpfe hängen, muss ein Schattenfleckchen begrünt werden oder nimmt das Unkraut überhand? Vielleicht kann Ihnen unser Experte helfen.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr4, Mein Morgen in Hessen, 26.06.2018, 9:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit