Zwei Personen laufen über Holzstückchen auf einem Barfußpfad
Barfuß laufen heißt, mit anderen Sinnen laufen. Bild © Imago

Wie läuft es sich auf Tannenzapfen oder Rindenmulch? Einmal durch einen Bach oder durch Matsch laufen - wie fühlt sich das an? Auf einem Barfußpfad kann man das erfahren. Wir stellen einige Möglichkeiten in Hessen kurz vor.

Weitere Informationen

Übersicht

Ende der weiteren Informationen

Bad Endbach

Weitere Informationen

Länge: 550 Meter

Tourist-Information
Am Bewegungsbad 2
35080 Bad Endbach
Telefon: 02776 801870
Fax: 02776 801864
E-Mail: info@bad-endbach.de
Internet: www.bad-endbach.de

Ende der weiteren Informationen

Im Kurpark der mittelhessischen Stadt befindet sich der 550 Meter lange Barfuß-Erlebnispfad. Neben dem Erlaufen von verschiedenen Untergründen enthält der Pfad auch Stationen mit medizinischen Aspekten. Der Weg beginnt nämlich am Kneipp-Tretbecken im kneippschen Kräutergarten.

Bad Homburg

Weitere Informationen

Stephan K. Müller
Massenheimer Weg 13
61352 Bad Homburg
Mobil: 0171 9507297
Internet: www.galerie-fleck.de/barfuss.html

Ende der weiteren Informationen

Dieser private Pfad ist in einem 3.500 Quadratmeter großen Skulpturenpark untergebracht. Über 120 Fühl- und Balancierstationen lassen die Besucher ihre Sinne neu entdecken. Er hat von April bis Oktober von Mittwoch bis Samstag und an Feiertagen von 15:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Die Nutzung kostet 2,- Euro pro Person und Stunde. Bitte vorher anrufen.

Bad Nauheim

Weitere Informationen

Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH
In den Kolonnaden 1
61231 Bad Nauheim
Telefon: 06032 299920
E-Mail: info@bad-nauheim.de
Internet: www.bad-nauheim.de

Ende der weiteren Informationen

Auch die Kurstadt in der Wetterau hat in ihrem Gesundheitsgarten am Gradierbau II einen Barfußpfad angelegt. Der Garten ist im April täglich zwischen 10:00 und 18:00 Uhr geöffnet, im Mai bis 20:00 Uhr und von Juni bis August bis 21:00 Uhr. Im September und Oktober ist eine Nutzung wieder nur bis 18:00 Uhr möglich. Der Eintritt kostet 1,- Euro Eintritt pro Person. Von der Bürgerinitiative Waldpark Skiwiese e. V. wird übrigens gegenwärtig ein weiterer Barfußpfad angelegt.

Bad Orb

Weitere Informationen

Länge: 4,5 Kilometer
Internet: www.barfusspfad-bad-orb.de

Tourist-Information
Kurparkstraße 2
63619 Bad Orb
Telefon: 06052 8383
Fax: 06052 8339
E-Mail: kurgesellschaft@bad-orb.info
Internet: www.bad-orb.info

Ende der weiteren Informationen

Auf dem 4,5 Kilometer langen Rundkurs - nach eigenem Bekunden Deutschlands längster Barfußpfad - warten 36 verschiedene Stationen auf die Besucher. Jede vermittelt ein neues Gehgefühl. Die Strecke beginnt am Kurpark und führt bis zum Wildpark. Von dort geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt. Betreut wird der Pfad von Schülern der Kreisrealschule Bad Orb, die auch Führungen anbieten. Anmeldungen dafür bitte über die Tourist-Information.

Bad Schwalbach

Weitere Informationen

Länge: 750 Meter

Tourist-Info Staatsbad Bad Schwalbach
Adolfstraße 38
65307 Bad Schwalbach
Telefon: 06124 500200
Fax: 06124 500201
E-Mail: tourist-info@bad-schwalbach.de
Internet: www.bad-schwalbach.de

Ende der weiteren Informationen

Auch in dem Kurort im Taunus hat der Barfußpfad mit den Ideen von Sebastian Kneipp zu tun. Der 750 Meter lange Weg bietet 15 verschiedene Stationen und natürlich gehört das Wassertreten dazu. Ein Highlight ist sicherlich das 25 Zentimeter tiefe Moorbecken. Besucher sollten an die passende Kleidung denken.

Buseck

Weitere Informationen

Länge: 200 Meter
Internet: www.eltersberg.de/barfusspark/

Basalt- und Betonwerk Eltersberg
Flößerweg 100
35418 Alten-Buseck
Telefon: 06408 5070
Internet: www.eltersberg.de

Ende der weiteren Informationen

Der Barfußpark am Eltersberg ist beim Betonwerk und mit einer Länge von "nur" 200 Metern recht kurz. Aber an 15 Stationen können die Besucher unterschiedliche Untergründe erspüren und ihren Füßen ein neues Laufgefühl gönnen.

Fulda

Weitere Informationen

Länge: 80 Meter

Umweltzentrum & Gartenkultur Fulda e.V.
Johannisstraße 44
36041 Fulda
Internet: www.umweltzentrum-fulda.de

Ende der weiteren Informationen

Seit 2006 kann man in der Domstadt auf einem 80 Meter langen und 20 Stationen umfassenden Barfußpfad neue Sinneseindrücke gewinnen. Der Pfad liegt im Auepark in der Nähe des Umweltzentrums.

Hofbieber

Weitere Informationen

Länge: 1 Kilometer

Tourist-Information
Schulweg 5
36145 Hofbieber
Telefon: 06657 987412
E-Mail: touristinformation@hofbieber.de
Internet: www.hofbieber-tourismus.de

Ende der weiteren Informationen

Der 1. Rhöner Barfuß-Erlebnispfad findet sich in der Ortsmitte von Hofbieber. Ausgangspunkt ist das Wassertretbecken. Die Länge des Weges beträgt einen Kilometer und an 18 Stationen lassen sich unterschiedliche Untergründe spüren.

Hoher Meißner

Weitere Informationen

Länge: 1,5 Kilometer
Internet: www.naturparkfrauholle.land/natur-entdecken/barfusspfad/

Geo-Naturpark Frau-Holle-Land
Werratal-Meißner-Kaufunger Wald
Niederhoner Straße 54
37269 Eschwege
Servicetelefon: 05651 992330
Telefax: 05651 992339
E-Mail: info@naturparkfrauholle.land
Internet: www.naturparkfrauholle.land

Ende der weiteren Informationen

Auf über einem Kilometer Länge können die Wanderer ihren Füßen an 30 Stationen unterschiedliche Gefühlserlebnisse verschaffen. Am besten ist der Pfad über das Jugenddorf Hoher Meißner (Am Kupferbach, 37290 Meißner-Vockerode) erreichbar. Ein gelber Fuß ist das Zeichen des Weges. Die Nutzung kostet eine Spende von einem Euro pro Person. Mit diesen Einnahmen wird für die Unterhaltung der Strecke gesorgt. Im Winter ist der Barfußpfad geschlossen und Hunde sind nicht erlaubt.

Wiesbaden

Weitere Informationen

Eintritt:

  • Familie (2 Erw., 2 Kinder): 37/42/50 Euro
  • Erwachsene: 14/15/16 Euro
  • Studenten/Lernlinge: 9/10/11 Euro
  • Schüler (7-17 Jahre): 7/8/9 Euro
  • Kinder (3-6 Jahre): 5/6/7 Euro


Gesellschaft Natur & Kunst gemeinnütziger e.V. Schloss Freudenberg
Freudenbergstraße 224-226
65201 Wiesbaden
Telefon: 0611 4110141
Fax: 0611 9410726
E-Mail: kontakt@schlossfreudenberg.de
Internet: www.schlossfreudenberg.de

Ende der weiteren Informationen

In der hessischen Landeshauptstadt bietet Schloss Freudenberg mit dem "Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens" im Frühling und Sommer ebenfalls die Möglichkeit, auf einem Barfußpfad den Füßen ein besonderes Naturerlebnis zu gönnen. Zwischen 1. März und 31. Oktober ist das Schloss werktags von 9 bis 17 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Bei den Eintrittspreisen entscheiden die Besucher selbst, welchen der drei Beträge sie zahlen möchten.

Sendung: hr4, hr4 am Morgen, 21.04.2018, 06:05 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit