Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Lieblingsschuhe nicht zu lange tragen

Alte Wanderschuhe

Wer kennt das nicht: Man kauft Schuhe, läuft sie ein und dann möchte man sie fast immer anziehen, da man so wunderbar in ihnen läuft. Doch irgendwann heißt es auch, sich von diesen Tretern zu trennen, denn sie haben ihre Funktion verloren.

Nach dem Einlaufen haben sich die Schuhe an die Füße angepasst. Man fühlt sich wohl in ihnen. Doch nach einiger Zeit erfüllen sie aber ihren Zweck nicht mehr. Die Führungs- und Stützfunktion geht verloren. Das hat dann Folgen für die Haltung. Knieschmerzen können verstärkt werden. Das kann sich dann bis auf die Hüfte und die Wirbelsäule auswirken.

Wichtig bei einem guten Schuh ist, dass er das Fußlängsgewölbe so stützt, dass die Beinachse gerade ausgerichtet ist. Die Stützfunktion und die Fersenkappe des Schuhs wirken sich positiv auf die Haltung und den Laufstil aus.

Zwei Übungen, ein Haltungsdefizit auszugleichen, sind das Laufen auf den Fersen und das Stellen auf die Zehenspitzen. Aber wichtig ist: Wenn die Schuhe ausgelatscht sind, dann sollte man sich von ihnen trennen - der Gesundheit zuliebe.

Sendung: hr4, hr4 - Britta am Vormittag, 21.10.2019, 10:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit