Bild eines Schnitzel mit Pommes auf einem Smartphone

Jährlich werden Tonnen von Lebensmitteln weggeworfen, obwohl sie noch essbar sind. Inzwischen gibt es mehrere Apps, mit denen man das verhindern kann. Und viele haben etwas davon.

Kantinen und Restaurants kochen in der Regel für eine bestimmte Anzahl an Gästen. Bleiben die mal aus, bleibt Essen übrig. Oder Supermärkte hocken auf abgelaufenen Lebensmitteln, die sie nicht mehr verkaufen dürfen. Doch statt die Sachen in die Tonne zu werfen, gibt man sie billiger ab. Und dabei helfen einige Apps.

Too Good To Go

Weitere Informationen
  • System: Android, Apple IOS
  • Preis: kostenlos
  • Möglichkeiten, direkt über die App zu bezahlen: Kreditkarte, PayPal
Ende der weiteren Informationen

Bei dieser App können sich Restaurants, Bäckereien, Kantinen oder Supermärkte anmelden, wenn sie Essen abgeben wollen. Nutzer können dann in der App sehen, wer in der Nähe dabei ist und wo es eine Restebox gibt. Die durchschnittlichen Kosten für eine Mahlzeit liegen um die 3 Euro. Das Essen kann dann kurz vor Ende der Öffnungszeit abgeholt werden.

Bisher nehmen über 1.600 Läden in Deutschland, Dänemark, Frankreich, Norwegen, Großbritannien und der Schweiz teil.

Zu gut für die Tonne

Weitere Informationen
  • System: Android, Apple IOS
  • Preis: kostenlos
Ende der weiteren Informationen

Diese App stammt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Die App will die Lebensmittelverschwendung schon beim Einkaufen verhindern. Dazu haben bekannte Spitzenköche wie Sarah Wiener, Tim Mälzer oder Daniel Brühl Rezepte für eine kreative Resteverwertung geliefert. Außerdem kann man beim Einkaufen mithilfe dieser App schon bein Einkaufen auf die richtigen Mengen achten.

ResQ Club

Weitere Informationen
  • System: Android, Apple IOS, Internet
  • Preis: kostenlos
  • Möglichkeiten, direkt über die App zu bezahlen: Kreditkarte, Überweisung, PayPal
Ende der weiteren Informationen

Diese App weißt Parallelen zu "Too Good To Go" auf. Auch hier kann man nach Restaurants suchen, die Essen vergünstigt abgeben. Neben Deutschland fließen auch Daten aus Finnland, Schweden, den Niederlanden oder Estland ein. Und wer mag, kann auch über die Internetseite Gerichte bestellen.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 16.01.2019, 06:05 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit