Drei Personen liegen mit dem Oberkörper auf einer Luftmatratze und strampeln mit den Füßen
Bei dem heißen Wetter zieht es viele ins kühle Nass. Bild © picture-alliance/dpa

Für alle, die in der freien Natur Abkühlung suchen: unsere Auswahl mit schönen Badeseen in Hessen. Einige bieten außer dem Schwimmen auch noch weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Der Sommer ist zurück. Zeit für Badehose, Sonnenschirm und eine echte Abkühlung. Genau dafür gibt es jede Menge Badeseen in Hessen, die nur darauf warten, ihre Badegäste abzukühlen. Hier eine Liste der schönsten hessischen Badeseen.

Rhein-Main

Mittelhessen

Nordhessen

Osthessen

Südhessen

Badesee Klein-Krotzenburg

Im Gegensatz zu den Freibädern in der Umgebung ist der Badesee auch an den wärmsten Tagen des Sommers in der Regel nicht überfüllt. Der etwa 200 Meter lange Sandstrand lässt Urlaubsstimmung aufkommen und bietet für die Kleinen Platz zum Sandburgen bauen.

Eintrittspreise & Öffnungszeiten: 3,- Euro für Erwachsene, 1,50 Euro für Schüler und Rentner. Geöffnet täglich von 10 bis 21 Uhr in der Badesaison vom 13. Mai 2018 bis zum 15. September 2018.

Lage: Der Badesee befindet sich südöstlich von Hanau am südlichen Ortsausgang von Klein-Krotzenburg. Der Suchbegriff Badesee Klein-Krotzenburg wird von den meisten Navis als Ziel erkannt.

Aktivitäten: An dem See gibt es die Möglichkeit, Beachvolleyball und Tischtennis zu spielen.

Gastronomie: Ein Bistro bietet Pommes, Hamburger und Currywurst sowie Getränke und Eis an.

Barrierefreiheit: Für Rollstuhlfahrer gibt es einen Weg, der bis auf zirka fünf Meter ans Wasser führt. Es gibt keine barrierefreien WCs.

Besonderheiten: Ein rund 250 Meter langer, flach abfallender Sandstrand bietet einen guten Einstieg ins Wasser - auch für Nichtschwimmer.

Hunde sind nicht erlaubt. Die DLRG stellt eine Badeaufsicht während des Schwimmbetriebs.

Neu seit diesem Jahr: kostenloses Wlan

Kontakt: ww.hainburg.de, E-Mail: gemeinde@hainburg.de, Telefon: 06182 7809-0

Schultheis-Weiher ( gegenwärtig wegen Blaualgen gesperrt!)

Kontakt: E-Mail: umweltamt@offenbach.de, Telefon Stadt Offenbach: 069 / 8065-2190

Heuchelheimer See

Der See eignet sich ideal, um im Schatten der Bäume am Rand der Liegewiese zu picknicken und sich im Wasser abzukühlen. Auf der einen Seite des Sees befindet sich die große Liegewiese mit Einstieg ins Wasser. Auf der anderen Seite steht eine Wasserskianlage, wo es nochmal Platz zum Sonnen gibt. Von beiden Seiten lassen sich wunderbar die Wakeboarder beim Überspringen der Wasserrampen beobachten.

Eintrittspreise & Öffnungszeiten: Der Eintritt ist frei. Offiziell hat der Badesee mit Saisonbeginn am 1. Juni 2018 bis zum 31. August 2018 geöffnet. Das Baden ist aber auch ganzjährig erlaubt.

Lage: Der Heuchelheimer See befindet sich östlich von Gießen. Von der Landstraße L3359 aus Heuchelheim gelangt man direkt an die Badestelle.

Aktivitäten: Auf dem Heuchelheimer See gibt es eine Wasserski- und Wakeboard Anlage.

Gastronomie: Das Wasserskizentrum bietet eine kleine Gaststätte mit Biergarten. Dort befinden sich auch Toiletten, Duschen und Umkleiden.

Barrierefreiheit: Der See und der Biergarten sind mit dem Rollstuhl zu erreichen. Der Eingang zur Gaststätte ist nur über Treppen möglich.

Besonderheiten: Auf der dem Wasserskizentrum gegenüberliegenden Seeseite befindet sich eine große Liegewiese, von der aus auch der - relativ steile - Einstieg ins Wasser möglicht ist.

Hunde sind an der Leine erlaubt, nicht aber im Wasser. Es gibt keine Badeaufsicht.

Kontakt: www.wasserski-heuchelheim.de, E-Mail: wwz@wasserski-heuchelheim.de, Telefon: 0641 / 686 8888

Dutenhofener See

Bei gutem Wetter ist der See sehr gut besucht - nicht nur von Badegästen, sondern auch von Radfahrern und Wanderern. Zu voll wird es trotzdem meist nicht, es gibt genügend Platz. Im Gegensatz zu vielen anderen Seen der Umgebung ist am Dutenhofener See alles schön gepflegt. Seit der Betreiber vor neun Jahren wechselte, wurde dort zum Beispiel ein Sandstrand angelegt. 

Eintrittspreise & Öffnungszeiten: Der Eintritt beträgt 3,- Euro für Erwachsene, Jugendliche unter 16 Jahren zahlen 2,- Euro. Kinder unter vier Jahren haben freien Eintritt. Die Badesaion geht vom 1. Mai 2018 bis Mitte/Ende September 2018.

Lage: Der See befindet sich westlich von Gießen und nördlich von Wetzlar-Dutenhofen an der Bundesstraße 49.

Aktivitäten: In ausgewiesenen Bereichen ist Angeln erlaubt. Auf dem See wird gesegelt und es kann Tretbot gefahren werden.

Gastronomie: Ein Kiosk bietet verschiedene Speisen wie Pommes, Bratwurst oder Pizza an. Eine Gaststätte mit umfangreicher Speisekarte gibt es ebenfalls dort. Toiletten, Duschen und Umkleiden sind vorhanden.

Barrierefreiheit: Der Badestrand ist direkt vom Parkplatz aus zugänglich.

Besonderheiten: Eine Attraktion am Dutenhofener See ist der "Blob". Dabei springen eine oder mehrere Personen auf ein Luftkissen, wodurch eine weitere Person ins Wasser katapultiert wird. Der Spaß ist kostenpflichtig. 

Hunde sind erlaubt und dürfen abseits des Badestrandes auch ins Wasser. Eine Badeaufsicht ist während der Saison vor Ort.

Kontakt: www.dutenhofersee.com, E-Mail: info@dutenhofenersee.de, Telefon: 0641 21245

Werratalsee

Der Werratalsee ist nicht zu groß und nicht zu klein, und vor allem ist er idyllisch gelegen: inmitten von Bergen und Feldern. Von hier aus hat man den Hohen Meißner, die Leuchtberge und das Schloss Wolfsbrunnen im Blick, ein tolles Panorama. Wer es schattiger mag, der kann sich mit Blick auf den See ein Plätzchen unter einem Baum am Werratalsee-Rundweg suchen.

Das Südufer ist vom Gesundheitsamt gegenwärtig wegen Verschmutzung mit Vogelkot gesperrt. Am Ostufer gibt es keine Beanstandung.

Vogelperspektive auf den Werratalsee
Vogelperspektive auf den Werratalsee Bild © Magistrat der Kreisstadt Eschwege

Eintrittspreise & Öffnungszeiten: Der Eintritt ist frei. Während der Saison vom 14. Mai 2018 bis 16. September 2018 kann täglich gebadet werden.

Lage: Der Werratalsee liegt zwischen Eschwege und Meinhard im Norden Hessens. Es gibt zwei bewachte Badestrände. Einen am Süd-Westufer nahe Eschwege, den anderen am Nord-Ostufer nahe Meinhard-Schweba. Für das Navi eignet sich folgende Adresse am besten: Am Werratalsee 1, 37269 Eschwege

Aktivitäten: Wer sich sportlich betätigen möchte, kann vor Ort Beachvolleyball, Tischtennis und Boule spielen oder den Kletterwald besuchen. Auf dem Wasser wird gesegelt, gesurft, gerudert oder Kanu gefahren. Seit dem Jahr ist Stand-Up Paddeling möglich. Auch FKK-Fans finden an dem See Stellen hüllenlos zu baden.

Gastronomie: Am angrenzenden Campingplatz gibt es ein Bistro.

Barrierefreiheit: Es gibt keinen gesonderten Zugang für Rollstuhlfahrer. Das Gelände rund um den See ist allerdings flach und auch für Rollstuhlfahrer gut zugänglich.

Besonderheiten: Auf dem Werratalsee fährt die Ausflugsfähre "Werranixe" über den etwa 2.000 Meter langen See.

Hunde müssen an der Leine geführt werden und dürfen nicht ans Ufer. Eine Badeaufsicht ist während der Saison zwischen 10:30 und 19:00 vor Ort.

Kontakt: www.werratal-tourismus.de, Telefon: 05651 3040 (Magistrat Eschwege)

Die Stockelache

An der Stockelache kann viel unternommen werden - auch Kindern wird einiges geboten. Viel Spaß macht zum Beispiel die 50 Meter lange Wasserrutsche. Die Grillplätze am See sind sehr gut ausgestattet. Wer grillen will, sollte das aber mit dem Pächter des Seerestaurants abstimmen.

Eintrittspreise & Öffnungszeiten: Drei Euro für Erwachsene, Kinder zwischen sechs und 16 Jahren zahlen zwei Euro. Zudem gibt es auch Saison- und Jahreskarten. Zwischen dem 1. Mai 2018 und 30. September 2018 ist hier Badesaison.

Lage: Der See befindet sich nordwestlich von Borken. Adresse für das Navi: Naturbadesee Stockelache, 34582 Borken

Aktivitäten: Als sportliche Aktivität stehen Tretbootfahren, Beachvolleyball und Fußball spielen zur Auswahl. In der Nebensaison darf hier geangelt werden.

Gastronomie: An ausgewiesenen Grillplätzen darf gegrillt werden. Das Seerestaurant Stockelache bietet gutbürgerliche Küche. Bei hohem Betrieb ist zudem noch ein Kiosk geöffnet.

Barrierefreiheit: Das gesamte Gelände ist barrierefrei. Ein Behinderten-WC ist ebenfalls vorhanden.

Besonderheiten: Am See gibt es eine 50-Meter-Wasserrutsche und einen Abenteuerspielplatz. Auf dem Wasser befinden sich zudem Fontänen und eine Badeinsel.

Hunde sind nicht erlaubt. Es gibt eine Badeaufsicht.

Seit dem letzten Jahr gibt es eine direkte Anbindung an den Schwalmradweg.

Kontakt: www.borken-hessen.de, E-Mail: stadtverwaltung@borken-hessen.de, Telefon Magsitrat Stadt Borken: 05682 808-160

Twistesee

Langeweile sollte hier nicht aufkommen: Dafür bietet der Twistesee mit seinen zahlreichen Badeplätzen neben Entspannung und Ruhe auch viel Action: Wer Bewegung braucht, kann sich an den zahlreichen Freizeit-Aktivitäten abarbeiten oder gemeinsam mit den jüngeren Besuchern an der sogenannten "Chaotenwiese" die Sau rauslassen.

Eintrittspreise & Öffnungszeiten: Der Eintritt zum Strandbad ist frei, das Gelände ist von allen Seiten offen zugänglich. Der öffentliche Saison-Nahverkehr zum Twistesee fährt von April bis Ende Oktober.

Lage: Vom Ortsrand des Bad Arolser Stadtteils Wetterburg kann man praktisch bis in den See spucken. Von dort aus sind es nur noch 200 Meter bis zum Gelände.

Aktivitäten: Gibt es zahlreich. Wer sich nicht nur auf die faule Haut legen will, kann Wasserski fahren, auf dem Golf- oder Mini-Golfplatz gehen oder die Nordic-Walking-Strecke rund um den See beackern. Was alles möglich ist, präsentiert die Stadt Bad Arolsen auf ihrer Website.

Gastronomie: Größtes Alleinstellungsmerkmal ist das Café direkt auf dem Überlauftrichter des Sees. Ansonsten gibt es für den kleinen und großen Hunger Lokale und Imbisse.

Barrierefreiheit: Gastronomie und Strandbad sind wie die meisten Örtlichkeiten am See barrierefrei zu erreichen. Lediglich auf dem Rundweg gibt es kleinere Abschnitte, auf denen sich Rollstuhlfahrer wegen des Schotters nicht allein fortbewegen können.

Kontakt: Bei Fragen zur Freizeitgestaltung ist das Touristik-Büro der Stadt Bad Arolsen der richtige Ansprechpartner unter der 05691 801-240. Wer sich eine Ferienwohnung mieten möchte, ruft die 05691 40464 an. Fragen per Mail gehen an noncomment@twistesee.de.

Guckaisee

Der Guckaisee besteht eigentlich aus zwei Seen, die durch einen Damm getrennt sind. Selbst an den wärmsten Sommertagen ist es ruhig hier - auch wenn die Liegewiese gut belegt ist. Denn typisch für einen Bergsee ist der See zwischen 16 und 18 °C temperiert. Da trauen sich nicht so viel Menschen rein.

Guckaisee
Der idyllische Guckaisee liegt zwischen Hügeln Bild © Poppenhausen-Wasserkuppe.de

Eintrittspreise & Öffnungszeiten: Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten gibt es keine. Offizielle Badesaison ist vom 1. Juni 2018 bis 31. August 2018.

Lage: Im Biosphärenreservat Rhön, eingebettet zwischen Pferdskopf und Eubeberg. 

Aktivitäten: Auf dem natürlichen Badesee kann Floß gefahren werden.

Gastronomie: Am See befindet sich das Lokal "Guckai Stuben - Wirtshaus am See".

Barrierefreiheit: Es gibt einen rollstuhlgeeigneten Rundweg um den See. Behindertentoiletten gibt es nicht.

Besonderheiten: Der Guckaisee ist der einzige Naturbadesee in der hessischen Rhön. Das Wasser ist auch im Sommer verhältnismäßig kühl.

Hunde sind erlaubt, dürfen aber nicht ins Wasser. In den Sommerferien übernimmt die DLRG die Badeaufsicht.

Grillen ist nicht erlaubt.

Kontakt: www.poppenhausen-wasserkuppe.de. E-Mail: info@poppenhausen-wasserkuppe.de Telefon: 06658 9600-0

Nieder-Mooser See

Bei etwas kühlerem Wasser lassen sich die hochsommerlichen Temperaturen am Niedermooser See gut aushalten. Wer nicht schwimmen will, kein Problem, Strand Feeling gibt es trotzdem, am eigens aufgeschütteten Sandstrand – sogar mit Piratenschiff zum Spielen, Klettern und Toben für die lieben Kleinen.

Eintrittspreise & Öffnungszeiten: Der Eintritt kostet für Erwachsene 3,- Euro und für Kinder von 4 bis 13 Jahre 2,- Euro. Sind die Kinder jünger, ist der Eintritt kostenlos. Offizielle Badesaison ist vom 2. Juni 2018 bis 26. August 2018. Von 9.00 bis 19.00 Uhr können die Gäste den See genießen.

Lage: Der Niedermooser See befindet sich südöstlich von Gießen zwischen den Gemeinden Grebenhain und Freiensteinau. Die offizielle Adresse lautet Am Camping 1, 36399 Freiensteinau.

Aktivitäten: Neben Tretbootfahren, Surfen, Kajak Fahren und Segeln gibt es auch die Möglichkeit zum Stand-Up-Paddeling sowie ein Beachvolleyballfeld.

Gastronomie: Es gibt das Restaurant zum Seeblick mit Sonnenterasse sowie am Wochenende ein Kiosk. Kaltwasserduschen, Toiletten und Umkleiden stehen kostenlos zur Verfügung.

Barrierefreiheit: Hier sind alle Bereiche barrierefrei. Die ganze Anlage ist ebenerdig und es gibt Behindertenparkplätze.

Besonderheiten: Es gibt einen großen Sandstrand mit einem Piratenschiff und einem integrierten Spielplatz.

Kontakt: camp-erlebnis.de, Email: info@camping-nieder-moos.de, Telefon: 06644 1433

Fuldasee

Der See ist idyllisch gelegen. Es gibt viele Schwäne, Enten und auch Nilgänse am Ufer. Besonders schön ist ein kleiner Spazierung rund um den See. Das dauert ungefähr eine Dreiviertelstunde, wenn man gemütlich geht. Natürlich ist der See auch zum Baden sehr gut geeignet.

Eintrittspreise & Öffnungszeiten: Der Eintritt ist frei. Badesaison ist offiziell vom 1. Juli 2018 bis 31. August 2018.

Lage: In der Fuldaaue südöstlich von Bebra. Mit dem Auto am besten die Hersfelder Straße 102, Breitenbach, 36179 Bebra anfahren.

Aktivitäten: Der See bietet die Möglichkeit zum Segeln, Sporttauchen, Windsurfen, Angeln, Tretbootfahren, Kanufahren und Beachvolleyball.

Gastronomie: Es gibt einen Kiosk, der Snacks anbietet. Toiletten sind vorhanden.

Barrierefreiheit: Für Rollstuhlfahrer ist der See nicht geeignet.

Besonderheiten: Es gibt Stellplätze für Wohnmobile. Gelegentlich finden Flohmärkte am See statt.

Hunde und Pferde sind erlaubt. Eine Badeaufsicht findet sporadisch am Wochenende statt.

Kontakt: Magistrat der Stadt Bebra Telefon: 06622 501-222

Marbach-Stausee

Das Wasser am Marbach-Stausee ist schön kalt. Es gibt kaum Algen. In dem klaren Wasser können Frösche und Fische beobachtet werden. Am Ufer wachsen Schilf und Gräser. Dank einer großen Liegefläche gibt es für jeden genug Platz.

Blick auf den Marbach-Stausee
Ab ins Wasser! Bild © Anikke Fischer

Eintrittspreise & Öffnungszeiten: Der Eintritt ist frei, das Ufer jederzeit frei zugänglich. Eine Badesaison gibt es nicht.

Lage: Der Marbach-Stausee liegt südlich von Erbach an der B460. Adresse für das Navi: Marbacher Stausee, Siegfriedstraße, 64711 Erbach.

Aktivitäten: Schlauch- und Paddelboot fahren, Segeln, Windsurfen und Wandern sind am Stausee möglich.

Gastronomie: Einen Kiosk gibt es nicht. Hin und wieder kommt ein Eiswagen vorbei.

Barrierefreiheit: Es gibt keinen gesonderten Eingang oder Pfad für Rollstuhlfahrer.

Besonderheiten: An der Südseite des Marbach-Stausees gibt es den Jugendzeltplatz "Meisengrund".

Hunde dürfen nicht ins Wasser. Für eine Badeaufsicht wird nicht garantiert, es gilt dann: Baden auf eigene Gefahr.

Kontakt: E-Mail: m.sottong@wv-muemling-gersprenz.de, Telefon Gemeinde Erbach: 06062 70288, Telefon Zeltplatz: 06062 3898

Großer  Woog

Ein See mit Geschichte: Bereits vor über 400 Jahren wurde der Woog in Darmstadt angelegt. Heute ist der 5,7 Hektar große und durchschnittlich 1,8 Meter tiefe See ein beliebtes Ausflugsziel vor allem für Darmstädter, denn der See liegt mitten in der Stadt.

Großer Woog
Am großen Woog kann man sich vom Stadtstress erholen. Bild © Nikolaus Heiss

Preise & Öffnungszeiten: Der Eintritt kostet für Erwachsene 3,50 Euro und für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre 1,70 Euro. Offizielle Badesaison ist vom 13. Mai 2018 bis 16. September 2018. Geöffnet ist täglich von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

Lage: Das Naturfreibad Großer Woog Darmstadt liegt mitten in der Stadt und bietet dementsprechend wenige Parkplätze. Eine Anreise mit der Busline L, Haltestelle Woog oder mit dem Fahrrad ist zu empfehlen. Die Adresse lautet Landgraf-Georg-Straße 121, 64287 Darmstadt.

Aktivitäten: Hier kann gesurft werden. Außerdem gibt es mehrere Sprungtürme in verschiedenen Höhen sowie eine große Rutsche.

Gastronomie: Ein Kiosk versorgt die Badegäste mit dem Nötigsten.

Barrierefreiheit: Hier sind alle Bereiche barrierefrei. Die ganze Anlage ist ebenerdig und es gibt Behindertenparkplätze.

Besonderheiten: Der Woog wurde bereits Mitte des 16. Jahrhundert angelegt und seit 1820 wird dort gebadet.

Kontakt: www.darmstadt.de , E-Mail: info@darmstadt.de, Telefon: 06151 131

Grube Prinz von Hessen

Rettungssteg am bewachsenen Ufer der Grube Prinz von Hessen
Von hier aus haben die Rettungsschwimmer den See im Blick. Bild © Anikke Fischer

Als Hundehalter ist es schwierig, einen See zu finden, an dem sich auch Hunde aufhalten dürfen. Das ist in der Grube Prinz von Hessen kein Problem. Im Sommer besuchen den See viele Studenten und junge Familien mit Kindern. Nacktbaden ist erlaubt. Um den See herum gibt es viel Gebüsch. Wer will, findet dort auch ruhigere Plätzchen. Mückenspray nicht vergessen.

Eintrittspreise & Öffnungszeiten: Der Eintritt ist frei. Vom 13. Mai 2018 bis zum 16. September 2018 ist die offizielle Badesaison.

Lage: Die ehemalige Braunkohlegrube befindet sich bei Messel, östlich von Darmstadt, an der Dieburger Straße. Adresse für das Navi: Grube Prinz von Hessen, Dieburger Straße, 64409 Messel.

Aktivitäten: Der Badesee wird ausschließlich zum Schwimmen und Angeln benutzt.

Gastronomie: Es gibt einen Eisverkauf. Acht Toilettenkabinen stehen zu Verfügung.

Barrierefreiheit: Der See liegt mitten im Wald und hat ein steil abfallendes Ufer. Für Rollstuhlfahrer ist er nicht gut geeignet.

Besonderheiten: FKK-Anhänger und bekleidete Badegäste teilen sich hier den See ohne strikte Trennung.

Hunde sind an der Leine erlaubt, eine Badeaufsicht ist am Wochenende vor Ort.

Kontakt: Telefon Magistrat Stadt Darmstadt: 06151 132900

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit