Jemand füllt einen Lotto-Schein aus und hat bisher die Zahlen 9, 24 und 32 angekreuzt

Was sind "kalte Lottozahlen"? Mit welcher Zahl kann man wenig falsch machen? Welche hohe Gewinnsumme wurde nicht abgholt? Wir verraten es Ihnen.

13

War die erste Zahl, die bei der ersten öffentlichen Ziehung am 9. Oktober 1955 gezogen wurde.

Ist auch die Zahl, die bisher am wenigsten gezogen wurde.

6

Dageben liegt man damit oft richtig, denn bisher wurde sie 585 Mal gezogen.

19

Da sehr viele Tipperinnen und Tipper auf die Zahlen ihres Geburtsdatums setzen und hoffen, wird am häufigsten auf die 19 angekreuzt.

Kalte Lottozahlen

Die Experten bezeichnen solche Zahlen als "kalt", die laut Statistik bei der Ziehung überfällig sind, d. h. die lange nicht gezogen wurden.

1 : 1.139.838.160

Das ist die Gewinnchance auf sechs Richtige mit Zusatzzahl, die höchste Gewinnklasse im klassischen Lotto "6 aus 49".

8,9 Millionen

Diese Summe gewinnt man im Durchschnitt in der höchsten Gewinnklasse.

1,35 Millionen Euro

Das ist der höchste Betrag, der nicht abgeholt wurde. Niemand hat sich gemeldet. Nach einer gewissen Zeit verfällt der Anspruch.

8.644,41 Euro

So viel bekam man bei einer Ziehung im April 1984 für sechs Richtige! Die Summe kam zustande, weil der Gewinn an insgeamt 69 Personen, die alle die passenden Tipps hatten, ausgezahlt wurde.

37,7 Millionen Euro

Um diesen Betrag wurde im Oktober 2006 ein Tipper aus Nordrhein-Westfalen beim klassischen Lotto reicher.

45,3 Millionen Euro

Auf diese Summe belief sich der bisher größte Jackpot. Er wurde am 5. Dezember 2007 allerdings von drei Personen geknackt.

90 Millionen Euro

Die bisher höchste Gewinnsumme in Deutschland konnte ein Tipper 2016 bei einer Ziehung des EuroJackpots einstreichen.

46,1 Millionen Euro

Dieser bisher höchste hessische Gewinn ging im April 2013 an einen EuroJackpot-Spieler.

Promi-Koch dank Lotto-Gewinn

Dank eines Lotto-Gewinns von 44.000 D-Mark konnte sich Steffen Henssler in den neunziger Jahren eine teure Sushi-Ausbildung in Los Angeles leisten.

Hessische Brause dank Lotto-Million

Dieter Leipold, Erfinder des Getränks "Bionade", stand als Besitzer der Ostheimer Brauerei in der Rhön kurz vor dem finanziellen Aus. Dann gewann seine Frau 1 Million D-Mark im Lotto, die Summe wurde in die Firma gesteckt und es ging bergauf.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 14.03.2019. 06:05 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit