Rentiere im Chat treffen

Ein Videocall mit Rentier und Weihnachtsmann - klingt verrückt, ist aber wahr. Auf dem Hof Kisselmühle im Rheingau können Sie während der Corona-Krise fünf Rentiere virtuell treffen und was über den Mythos mit dem Schlitten lernen.

Weihnachtsfeier mit Rentier - das geht in diesem Jahr im Videochat. Normalerweise bietet der Hof Kisselmühle in Eltville Rentier-Wanderungen im Rheingau an. Während der Corona-Pandemie hat Hofbetreiber Frank Messing seine Wanderungen eingestellt und sich was neues überlegt. Warum die Tiere nicht einfach online treffen, in einer Videokonferenz?

Snowi für den Friseursalon

Mit dabei ist neben den Rentieren Rudolph, Olaf, Erwin, Nikolaus und Snowi auch der Weihnachsmann. Vor allem für Firmenweihnachtsfeiern werden die Tiere gebucht. Da werde dann nicht irgendein Rentier vor die Kamera geholt, erzählt Frank Messeling, sondern es werde ein passendes Tier ausgesucht: "Der Snowi ist für Friseursalons geeignet, denn der ist wunderbar geschminkt und hat eine ganz weiße Schnauze. Und Olaf ist handwerklich begabt, den nehmen wir für Handwerksbetriebe".

Weihnachtsfeiern mit Rentieren

Der Mythos mit dem Schlitten

Im Chat sehen die Videokonferenzteilnehmer dann den Weihnachtsmann mit einem Rentier vor dem Hofladen und bekommen Interessantes über die Tiere und den Mythos mit dem Schlitten erzählt. Denn nicht Rudolph ziehe den Schlitten, so Messing, sondern die weiblichen Rentiere: "Der Rudolph hat an Weihnachten gar kein Geweih mehr, nur die Rudolphine."

Weihnachtsfeiern mit Rentieren

An Weihnachten haben dann auch die Rentiere Pause und Frank Messing und seine Familie feiern im kleinen Kreis. Und mit Rudolph, Olaf, Erwin, Nikolaus und Snowi.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 02.12.2020, 06:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit