Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "Holly" ist Mörfeldens Superhund

Superhund Holly

Die Stadt Mörfelden-Walldorf suchte einen Cover-Hund für einen Info-Flyer. Zahlreiche Vierbeiner wurden ins Rennen geschickt, schnell hatte Hündin Holly die Nase vorne. Nicht nur das Bild passte, auch sie selbst ist besonders.

Auf was kommt es an, was gilt es zu beachten, wenn man mit einem Hund in Mörfelden-Walldorf leben will? Antworten auf diese Fragen liefert der neue Info-Flyer der Stadt, herausgegeben von Bürger- und Ordnungsdezernent Steffen Seinsche und der Referentin Claudia Rügner.

Allerdings brauchte der "Hunde-Knigge", wie Claudia Rügner den Flyer bezeichnet, noch ein passendes Aufmacherbild. Und hier kamen die zahlreichen Hunde in der Stadt ins Spiel. Die Besitzerinnen und Besitzer konnten ihre Vierbeiner für das Cover vorschlagen und die Bevölkerung entscheiden lassen. Diese Abstimmung ist nun vorbei und die Siegerin steht fest: "Holly".

Hündin mit besonderer Vorliebe

Insgesamt setzte sich "Holly" gegen rund 150 Konkurrenten durch. Insgesamt gingen mehr als 13.000 Stimmen beim Ordnungsdezernat ein - im Durchschnitt über 1.000 Fotos täglich. Für Mörfelden-Walldorf war diese Aktion ein voller Erfolg. Schnell lag die Hündin mit den eisblauen Augen bei der Abstimmung vorne. Das lag wohl auch an dem Foto: Sie selbst trägt ihre eigene "Pupstüte". Die fachgerechte Entsorgung von Hundekot ist auch eines der wichtigen Themen des Info-Flyers.

Claudia Rügner und Steffen Seinsche

Bei "Holly" handelt es sich um eine "Little Australian Shepherd"-Hündin mit blauen Augen. Sie hat eine besondere Vorliebe: Käse. Besonders gerne frisst sie Gouda. Sicherlich gab es für den Erfolg ein Stückchen extra.

Stadt hofft auf großes Interesse

Von "Holly" erhofft sich die Stadt, dass der Flyer die Hundehalterinnen und -halter besonders anspricht. Ein Hund auf dem Cover und auf Plakaten, so Stadtrat Steffen Seinsche, wirkt sympathisch. Allerdings müssen sich die Zweibeiner jetzt nur noch an die Regeln und Infos halten.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen