Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found David Weiß mit seiner Entwicklung in einem Rettungsfahrzeug.

David Weiß mit seinem System in einem Rettungsfahrzeug

Wenn auf der Autobahn ein Unfall passiert, heißt es für die anderen Verkehrsteilnehmer:innen schnell eine Rettungsgasse bilden. Das klappt nicht immer. Jetzt hat David Weiß aus Lampertheim ein System entwickelt, dass uneinsichtige Fahrer:innen der Polizei meldet.

Wer hat das nicht schon mal erlebt: Bei einem Unfall auf der Autobahn muss eine Gasse gebildet werden, um den Rettungskräften eine hindernisfreie Anfahrt zum Unglücksort zu ermöglichen. Doch gibt es immer wieder Verkehrsteilnehmer:innen, die das nicht können oder sogar die Gasse nutzen, um noch "Meter zu machen".

Fahrzeuge bilden teilweise keine Rettungsgasse

Um solche blockierenden Autofahrer:innen möglichst schnell der Polizei zu melden, hat der 17-jährige Schüler David Weiß vom Lessing-Gymnasium in Lampertheim im Rahmen der Aktion "Jugend forscht" jetzt ein System entwickelt, dass sich einfach in allen Rettungsfahrzeugen installieren lässt.

Woche der Entscheidung bei "Jugend forscht"

In dieser Woche hofft er nun, mit seiner "Emergency Lane Camera" beim Finale des Bundeswettbewerbs 2021 einen Preis von der Jury zu bekommen. Der Südhesse kann an den kommenden Tagen sein Projekt vorstellen und am Sonntag dann gespannt der Online-Preisverleihung beiwohnen.

Rettungsgassen-Kamera

Seine Entwicklung, die "Rettungsgassen-Kamera", wie die Übersetzung lautet, sieht der 17-Jährige übrigens nicht als Instrument, um Autofahrer:innen zu verpetzen. Für David Weiß geht es darum ein schnelles Vorwärtskommen der Rettungskräfte zu ermöglichen. Aus seiner Tätigkeit bei der DLRG weiß er, wie wichtig Schnelligkeit im Notfall ist.

So funktioniert sein System

Die Erfindung von David Weiß ist recht einfach in Rettungsfahrzeugen installieren. Zur Stromversorgung reicht der Zigarettenanzünder. Die Kamera wird an die Frontscheibe geklebt. Sie ist mit einem kleinen Computer und GPS verbunden. Gekoppelt ist das Ganze mit Martinshorn und Blaulicht. Sind sie eingeschaltet, wird das System aktiviert.

Rettungsgassen-Kamera

Wenn das Rettungsfahrzeug jetzt auf ein blockierendes Fahrzeug trifft, wird das vor ihm stehende Fahrzeug gefilmt und das Kennzeichen gescannt. Es werden Datum, Uhrzeit, GPS-Daten und die Dauer der Blockade mit dem Bild verknüpft und an die Behörden übermittelt. Liegt ein ahndungswürdiges Vergehen vor, können die Behörden tätig werden.

Sonntag werden Preise vergeben

Damit möchte David Weiß, wie er betont, niemand verpetzen. Es geht ihm darum, für die Rettungsgasse zu sensibilisieren. Er hat ein Instrument entwickelt, mit dem Verstöße gegen die Rettungsgasse geahndet werden können. Am besten wäre es, das System müsste keine Fotos liefern, dann hätten sich immer alle an die Rettungsgassen-Regeln gehalten.

Fahrzeuge auf einer zweispurigen Autobahn bilden eine Rettungsgasse.

Ob er damit die Jury von "Jugend forscht" überzeugt hat und einen Preis für seine Entwicklung bekommt, erfährt David am Sonntag. Drücken wir ihm die Daumen.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit