Hessische Rapskönigin Theresa I.

Zur Zeit fängt es auf vielen hessischen Feldern wieder an, "gelb" zu werden. Der Raps blüht. Eine, die sich intensiv mit der Pflanze befasst, ist die hessische Rapsblütenkönigin Theresa I. aus Nordhessen.

Seit rund einem Jahr trägt Theresa Schmidt aus Frielendorf-Schönborn im Schwalm-Eder-Kreis die Krone der hessischen Rapsblüenkönigin. Von Kindesbeinen an ist sie auf dem elterlichen Hof mit der Pflanze in Berührung gekommen. Die leuchtende Farbe und der angenehme Duft lassen immer wieder ihr Herz aufgehen. Nach dem eher grauen Winter ist die Rapsblüte ein Zeichen des Aufbruchs in der Natur.

Außerdem ist der Raps für die Bienen eine nützliche Nahrungsquelle und auch wir Menschen nutzen ihn vielfältig. Einerseits ist das beliebte Rapsöl in vielen Küchen zu finden, andererseits wird Rapsöl Biodiesel beigemischt. Die Rückstände des Pressvorgangs landen als Viehfutter wieder in der Landwirtschaft und ersetzen ökologischbedenkliche Soja-Importe. Raps, so die Königin, ist also ein Multitalent.

Räumt mit Vorurteilen auf

Theresa selbst studiert in Göttingen Agrarwissenschaft. Da kommt ihr ihre Kenntnis über den Raps durchaus zu gute. Aber sie blickt auch über den Tellerrand hinaus. Gerade ist sie in Niedersachsen auf einem Spargelhof und hilft dort mit.

Hessische Rapskönigin Theresa I.

Da sie gegenwärtige keine Auftritte als Rapsblütenkönigin hat, ist die Nordhessin in den sozialen Netzwerken aktiv und wirbt dort für den Raps. So räumt sie gerne mit dem Vorurteil auf, dass Raps eine Monokultur sei. Der Raps wird in mehrjähriger Fruchtfolge im Wechsel mit Getreide angebaut, d. h. auf der Fläche, auf der in diesem Jahr der Raps wächst, wird im nächsten Getreide angebaut. So, wie es schon lange in der klassischen Landwirtschaft Tradition ist.

Internet ersetzt zur Zeit die Auftritte

Das Internet nutzt sie auch, um sich mit anderen Königinnen zu vernetzen. So plant sie mit der Bayerischen Honigkönigin einen gemeinsamen Beitrag zu Raps und Honig. Nichtsdestotrotz hofft sie aber, bald wieder direkt mit den Menschen auf Festen und Veranstaltungen in Kontakt treten zu können und für den Raps zu werben.

In der Zwischenzeit behilft sie sich auch mit Videokonferenzen. Doch das kann den direkten persönlichen Kontakt einfach nicht ganz ersetzen. Aber auch Online ist ihre Leidenschaft für den Raps zu spüren. Sie ist eine würdige Botschafterin.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit