Luca ist glücklich: sein Kater Olly ist wieder da

Erst vertauscht, dann verschwunden und jetzt das Happy-End: Kater Olly ist nach sechs Wochen wieder da - Familie Schüler hat ihn nach Tipps aus der Bevölkerung mitten in der Nacht gefunden.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Happy-End: Kater Olly nach sechs Wochen wieder da

Nach seinem Abenteuer muss sich Olly erstmal erholen.
Ende des Audiobeitrags

In einer Nacht- und Nebelaktion hat Familie Schüler aus Söhrewald-Wellerode (Kassel) ihren Kater Olly wiedergefunden. Ein Jogger hatte den Tiger gesichtet und das Haustierregister Tasso verständigt.

Von dort kam dann der entscheidende Anruf: Mitten in der Nacht hatte sich die Familie auf den Weg gemacht und Olly auf einem Grundstück an einer Sandgrube in Fuldabrück-Dörnhagen entdeckt und durch Rufe angelockt. Olly hatte die Rufe offenbar sofort erkannt und mit Miauen geantwortet.

Einfach auf den Schoß und kuscheln

Das Wiedersehen mit dem seit sechs Wochen verschwundenen Kater war äußerst herzlich, erzählt Jessica Schüler im Interview mit hr4: "Er ist meinem Mann sofort auf den Schoß geklettert." So endet die Odysse der Familie - und des Katers - nach der Verwechslung in einer Katzenpension mit einem Happy-End.

Dass es sich wirklich um Olly handelt, sei der Familie spätestens zu Hause klar geworden: Hündin Bonnie habe sofort mit dem Kater gekuschelt, berichtet Schüler. Vor allem Sohn Luca ist überglücklich, dass sein Olly wieder da ist. Noch in der Nacht hatten seine Eltern ihn geweckt und Olly zu ihm ins Bett gesetzt.

Jetzt darf der Kater in Ruhe ankommen und wird verwöhnt: eine kleine Verletzung am Ohr wird schnell verheilen - nur in punkto Nahrung hat Olly Nachholbedarf. Nach seinem Abenteuer ist er ganz schön hungrig.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen