Aus der Pfarrkirche Herz Jesu in Dillenburg überträgt hr4 live den katholischen Feiertagsgottesdienst am Pfingstsonntag. Pfarrer Simon Schade wird die Eucharistiefeier leiten und predigen. Verantwortlich für die Musik ist Bezirkskantor Joachim Dreher.

Unter den Bedingungen der Corona-Pandemie findet der Gottesdienst für die Hörerinnen und Hörer ohne Gemeinde vor Ort statt. Die Mitwirkenden in der Kirche halten die nötigen Sicherheitsabstände ein. Sie wissen sich durch hr4 mit den Menschen verbunden, die zuhören und mitfeiern.

Simon Schade

In der Predigt wird es um Töne und Klänge gehen: "Wie klingt Pfingsten?" fragt Pfarrer Simon Schade. Er legt die biblische Geschichte von Pfingsten aus, in der viele Stimmen und Sprachen erklingen (Apostelgeschichte 2,1-11).

Dazu wird alte und neue Musik erklingen: Orgel, Kantor und eine kleine Vokalgruppe musizieren traditionelle Pfingstgesänge wie die Pfingstsequenz und das Lied "Komm, Schöpfer Geist". Eine kleine Band aus Schlagzeug, E-Bass und E-Piano spielt mit der Vokalgruppe Kirchenlieder wie "Feuer und Flamme" oder ein modernes "Gloria, Ehre sei Gott".

Nach dem Gottesdienst können Hörerinnen und Hörer mit Pfarrer Simon Schade und einem weiteren Mitglied der Pfarrgemeinde in Kontakt treten: Sie sind von 11:00 bis 12:30 Uhr telefonisch unter der Nummer 02771 263760 erreichbar.

Informationen zur Pfarrei und Kirche Herz Jesu und den Mitwirkenden gibt es im Internet unter herz-jesu-dillenburg.jimdo.com, zu den Liedern und Texten des Gottesdienstes unter www.kirche-im-hr.de. Dort steht nach der Live-Sendung auch die Predigt bereit und der Gottesdienst zum Nachhören. Den Gottesdienst im Livestream und nach den Feiertagen zum Nachhören finden Sie hier auf hr4.de.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit