Schwedische Zimtschnecken

Das Franzbrötchen ist von Norddeutschland komment inzwischen auch hier eine beliebte Leckerei. Auch weiter im Norden, in Skandinavien, liebt man Süßes mit Zimt, wie dieses Rezept zeigt. Es kommt von Matthias Kamann aus Växjö in Schweden. Smaklig måltid!

Zutaten (für 25 Stück)

Teig:

  • 35 g Hefe
  • 125 ml (ca. 105 g) Zucker
  • 300 ml Milch
  • 1 Ei
  • 120 g Butter
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Kardamom, gemahlen
  • 750 g Weizenmehl

Füllung:

  • 100 g weiche Butter
  • 50 ml (ca. 43 g) Zucker
  • 2 EL Zimt

Zum Bepinseln:

  • 1 Ei
  • 1 EL Wasser
  • Hagelzucker

Zubereitung

In einer Schüssel die Hefe in etwas Milch auflösen. Butter zerlassen und zur Milch geben. Die restlichen Zutaten hinzufügen und den Teig in der Küchenmaschine 10 bis 15 Minuten durchkneten.

Teig zugedeckt 30 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen. Den Teig zu einer Dicke von etwa 3 mm und einer Breite von etwa 30 cm ausrollen und mit der weichen Butter bestreichen. Zucker und Zimt mischen und über den Teig streuen.

Diesen dann zu einer langen Rolle zusammenrollen und in 25 Scheiben schneiden. Die Scheiben mit der Schnittfläche nach oben in Papierförmchen legen und auf einem Backblech zugedeckt etwa 60 Minuten oder bis zur doppelten Größe gehen lassen. Ei und Wasser vermischen, die Schnecken vorsichtig damit bepinseln und mit Hagelzucker bestreuen.

Bei 220 °C im Ofen etwa 8 bis 10 Minuten backen. Auf dem Gitterrost abkühlen lassen.

Sendung: hr4, hr4 am Morgen, 23.06.2018, 06:05 Uhr