Karottenkuchen

Es ist ein bisschen eine Tradition an Ostern: Die Mutter von hr4-Moderatorin Inka Gluschke backt einen Karottenkuchen. Mit einem Kniff kann daraus auch noch eine hessische Variante werden.

Audiobeitrag

Audio

Oster-Menu des hr4-Teams

Ende des Audiobeitrags

Zutaten

  • 250 g Möhren
  • 4 Eier
  • 180 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Zitrone
  • 50 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • zum Bestäuben: Puderzucker
  • für die Deko: Marzipan-Möhrchen und/oder -Häschen

Zubereitung

Die Möhren gut säubern und fein raspeln. Dann die Eier trennen. Das Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Etwas Schale von der Zitrone raspeln und unterrühren. Das Mehl, das Backpulver und die Mandeln mischen und mit den Möhrenraspeln unterziehen. Das Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben.

Eine runde Springform einfetten und mit etwas Mehl oder Semmelbröseln einstäuben. Den Teig einfüllen. Bei 175 Grad etwa 40 bis 50 Minuten backen. Dann Abkühlen lassen und mit Puderzücker bestäuben.

Weitere Informationen

Hessischer Kniff

Mit Schmandsahne servieren: Einen Becher Sahne schlagen, Becher Schmand unterziehen, nach Belieben mit Zucker süßen. Superlecker zum Rüblikuchen.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen