Dieter Voss mit Rentieren

In Finnland sind sie Haustiere und Transportmittel: Rentiere. Auch im Tierpark Sababurg sind einige heimisch. Und dort wird auch die Kultur der Samen, der finnischen Ureinwohner, am Leben erhalten. Wer will, kann dort eine kleine Reise unternehmen und nebenbei noch die Rentiere näher kennenlernen.

Wer kann schon sagen, dass er einen Rentier-Führerschein besitzt? Außer dem Weihnachtsmann hierzulande wahrscheinlich nur die wenigsten. Dabei ist es gar nicht so schwer, den Rentier-Führerschein zu machen. Man muss dafür auch nicht in den hohen Norden Europas. Nur in den Norden Hessens. Nach Hofgeismar, in den Tierpark Sababurg.

Dort lebt eine kleine Rentierherde, bestens behütet von Brigitte und Uwe Kunze. Die beiden sind nicht nur in Deutschland zu Hause, sondern auch im Norden Skandinaviens, im Reich der Samen also, wo ein Teil ihrer Familie ihre Wurzeln hat. Und dort in Polarkreisnähe waren Brigitte und Uwe schon oft mit großen Rentierherden unterwegs. Sie kennen sich also aus und werden auch die "Rentierflüsterer" genannt.

Als ich den Rentier-Führerschein bei ihnen im Rahmen von Dreharbeiten fürs hr-fernsehen gemacht habe, ist meinem Team und mir sofort aufgefallen, wie natürlich, entspannt und respektvoll die beiden den Tieren begegnen.

Mit "Väntä" bremsen

Ja, was ist denn nun der Rentier-Führerschein? Da lernt man nicht etwa, wie man mit einem Rentierschlitten unterwegs ist. Nein, man lernt eine Menge über die Kultur der Samen, in der die Rentiere bis heute eine große Rolle spielen, und man erfährt viel über die sanften Tiere mit der weichen Schnauze und den großen Augen: wie sie leben, wie man mit ihnen umgeht.

Und man kommt ihnen ganz nah, füttert sie mit Rentierflechte, kann mit ihnen kuscheln. Dann zeigt Uwe, wie man ihnen das Geschirr anlegt, und dann geht's los, man führt sein Rentier auf einer kleinen Tour durch den Wald des Tierparks. Mit "Bua" lockt man es, mit "Väntä" bremst man es.

Und irgendwie wird man auch selbst gebremst. Die Ruhe der Tiere überträgt sich. Zum Schluss laden Brigitte und Uwe noch in ein echtes samisches Nomadenzelt ein und servieren heißen Kaffee in hölzernen Bechern. Dabei erzählt Uwe herrliche Geschichten aus dem hohen Norden Europas über die naturverbundenen Menschen dort und natürlich über die Rentiere. Wer auch mal den Rentier-Führerschein machen will, muss sich vorher anmelden.

Weitere Informationen

Kontakt

Tierpark Sababurg
Sababurg 1
34369 Hofgeismar
Telefon: 05671 7664990
Fax: 05671 76649999
E-Mail: info@tierpark-sababurg.de
Internet: www.tierpark-sababurg.de

Eintritt:

  • ab 16 Jahre: 8,- Euro
  • ab 4 Jahre bis 15 Jahre: 4,50 Euro
  • Schwerbehinderte mit gültigem Ausweis (ab 50% Behinderung): 6,50 Euro
  • Familienkarte (2 Erwachsene mit zahlungspflichtigen Kindern): 21,- Euro


Öffnungszeiten:

  • November bis Februar: 10-16 Uhr
  • März: 9-17 Uhr
  • April bis September: 8-19 Uhr
  • Oktober: 9-18 Uhr


Rentier-Führerschein:
Telefon: 0171 4224929
Internet: www.renrajd.com

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit