Ein Fernsehbericht über ein krebskrankes Mädchen bringt Werkstatt-Besitzer Peter Streun aus Maintal auf die Idee. Warum nicht selbst kranken Kindern helfen? Seine Aktion 'Reifenwechsel gegen Spende' startet am Samstag zum dritten Mal. Spendenziel: ein Therapie-Fahrrad für die 11-jährige Tara aus Nidderau.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Peter Streun im Gespräch mit hr4-Moderator Uwe Becker

Peter Streun
Ende des Audiobeitrags

Einmal noch mit meiner Mutter eine Reise machen, bevor ich zu krank dafür bin – dieser Wunsch eines krebskranken Mädchens hat Peter Streun vor gut drei Jahren bewegt. So sehr, dass er noch am selben Abend gemeinsam mit seiner Tochter spendete. Doch das reichte dem Mann aus Maintal noch nicht: Er organisierte in Eigenregie eine Charity-Aktion in seinem Autolackierfachbetrieb. Erst einmal, dann noch einmal und an diesem Samstag, 6. April, zum dritten Mal. Gegen eine Spende von mindestens 20 Euro werden Reifen gewechselt – immer mit einem anderen Spendenziel.

Kontakt zu betroffenen Familien bekommt Streun von LALELU e.V. aus Bruchköbel – einem gemeinnützigen Verein, der Familien mit unheilbar kranken und verstorbenen Kindern begleitet.

Tara liebt Radfahren

Von der Aktion an diesem Wochenende wird die 11-jährige Tara profitieren. Das Mädchen aus Nidderau leidet an epileptischen Anfällen und einer autistischen Verhaltensstörung - und liebt Radfahren. Bisher war sie mit ihren Eltern im Anhänger auf Tour, doch langsam ist Tara zu groß dafür. So ist die Idee entstanden, ein Therapie-Fahrrad mit drei Rädern für sie zu kaufen - mit Spendengeldern. Im Vorfeld hat der Werkstatt-Besitzer Flyer verteilt und Kunden immer wieder auf die Aktion aufmerksam gemacht – auch wenn das der eigenen Kasse schadet: "Wir haben dann gesagt: Hör zu, komm lieber am Samstag – da tust du was Gutes."

Damit möglichst viel Geld für das rund 4.000 Euro teure Rad zusammenkommt, freuen sich Streun und seine drei Mitarbeiter über Hilfe: am Samstag kommen Kollegen dazu, die für die Aktion ihre eigenen Betriebe schließen. Seit zwei Jahren ist eine weitere Werkstatt mit im Boot – der Maintaler hat mit Klaus D. Lilienthal und seinem Betrieb in Hanau einen Mitstreiter gefunden. So können Kunden an zwei Standorten Gutes tun.

Prominente Unterstützung von Mundstuhl-Komiker

Unterstützung kommt außerdem vom Frankfurter Komiker-Duo Mundstuhl. Ande Werner alias Aldag ist selbst Kunde und unterstützt die Aktion seit dem ersten Mal – egal ob bei der Scheckübergabe oder mit einer Autogrammstunde am Aktionstag.

Aber am Samstag freut sich Peter Streun vor allem auf einen ganz besonderen Besuch: Tara wird mit ihrer Familie zu ihm nach Maintal kommen, den Profis bei der Arbeit zuschauen und so - Schritt für Schritt, Reifen für Reifen - ihrem größten Wunsch ein Stück näher kommen.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 04.04.2019, 06:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit